MrChicken

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Version vom 9. März 2021, 11:51 Uhr von Lupo Curtius (Diskussion | Beiträge) (Lupo Curtius verschob die Seite Mr. Chicken nach MrChicken: Eigenschreibweise)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorderseite der MrChicken-Hauptverwaltung
Rückansicht

Mr. Chicken ist eine Schnellrestaurantkette mit Sitz in Ückendorf.

Am 26. August 2009 führten Oberbürgermeister Frank Baranowski und Rudi Assauer gemeinsam mit den Brüdern Erhan und Ercihan Baz den ersten Spatenstich für den neuen Firmensitz von MrChicken aus, der im Bereich Dessauerstraße/Munscheidstraße gebaut wurde. Dazu gehört auch ein „MrChicken Drive-in“, über den sich die Gelsenkirchener freuen dürfen.

Für Transparenz und Moderne soll der Neubau der Brüder Baz und ihrer Firmengruppe stehen. Gegeneinander verwinkelte Schachteln aus Glas und Stahl türmen sich fünf Etagen hoch. Die schwarzen Streifen der Etagen sollen auch an die Kohlenflöze unter Tage erinnern. Der Entwurf des Gebäudes stammt von den Architekten Matthias Herrmann und Matthias Koch (Büro ArchiFactory) aus Gelsenkirchen.

Am 10. Mai 2011 erfolgte die Eröffnung mit Manuel Neuer, damals Torwart von Schalke 04. Die Brüder Baz betrieben zunächst ab 1991 einen Geflügelgroßhandel und entwickelten daraus das Restaurant-Konzept. Sie eröffneten die Firma, die sich selbst „Trendgastronomiekette“ nennt, dann im Jahr 1997. Mittlerweile beschäftigen sie in sechzehn Schnellrestaurants - Filialen stehen unter anderem auch in Essen, Düsseldorf, Bottrop und Mannheim - mehr als 140 Mitarbeiter und zehn Auszubildende. Sie servieren neben Pommes und anderen Beilagen vor allem Döner und Burger aus Hähnchenfleisch.

Eine Filiale des Unternehmens befindet sich auf der Bahnhofstraße 77.

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum