Nordstraße

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Version vom 20. November 2019, 18:42 Uhr von Heinz O. (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
HauptseiteDisambig.png
Dieser Artikel betrifft die heutige Nordstraße. Früher trug einmal der heutige Flöz Sonnenschein diesen Namen.
Straße in Gelsenkirchen

Nordstraße

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Erle
Postleitzahl: 45891
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 204
davon weiblich: 114
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Die Nordstraße ist eine Straße in Gelsenkirchen. Die Nordstraße beginnt im Stadtteil Erle mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Die Nordstraße liegt zwischen der Bahnstraße und Frankampstraße. Zwischen dem 28.6.1921 und dem 1.7.1922, erbaute die „Treuhandgesellschaft für den Bergmannswohnungsbau (damals noch „Bergmannssiedlung Bottrop-Buer-Gladbeck GmbH") an den beiden Straßen eine Siedlung von 102 Wohnungen mit viel Gartenland und einem Spielplatz in der Mitte. Der Baustil war nicht gleichförmig, aber einheitlich und glich ein wenig den gro­ßen Vorkriegssiedlungen der Zeche Graf Bismarck und die Bautätigkeit konnte 1923 mit dem endgültigen Straßenausbau abgeschlossen werden.

Weblink

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum