Rügenstraße

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Version vom 20. Dezember 2019, 12:23 Uhr von Heinz O. (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Straße in Gelsenkirchen

Rügenstraße

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Bismarck
Postleitzahl: 45889
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 192
davon weiblich: 102
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Die Rügenstraße ist eine Straße in Gelsenkirchen. Die Rügenstraße beginnt im Stadtteil Bismarck mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Geschichte

Von der Mannesmann-Wohnungsbaugesellschaft ab 1956 geplantes Wohngebiet aus einfachen Zwei- bis viergeschossigen, verputzten Wohnhäusern mit Satteldach, die Treppenhausfenster häufig gestalterisch hervorgehoben. Die Gebäude stehen von der Straße zurückgesetzt parkartig auf ausgedehnten Rasenflächen zwischen nun hochgewachsenen Bäumen. Es war das größtes Einzelbauvorhaben in Bismarck und charakterisiert die letzte Phase des Werkswohnungsbaus. Nach der Gründung der RAG Aktiengesellschaft übernahm die TreuHandStelle die Häuser.

Namensdeutung

Die Straße wurde 1957 nach der Ostseeinsel Rügen benannt.

Im Namensverbund mit der Kösliner Straße, Pommernstraße, Stettiner Straße, Greifswalder Straße und Kolberger Straße.