Wiedehopfstraße: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:GB0026.jpg|thumb|left|200px|Wiedehopfstraße um 1930]]
 
{{Infobox Straße
 
{{Infobox Straße
 
|ehemName  =  Wanner Straße (1934)
 
|ehemName  =  Wanner Straße (1934)
Zeile 8: Zeile 9:
 
|Stadtteil  = Resser Mark
 
|Stadtteil  = Resser Mark
 
|PLZ        = 45892
 
|PLZ        = 45892
 +
|Breitengrad= 51.557879
 +
|Längengrad =  7.136703
 
|HNRuAnf2  =  
 
|HNRuAnf2  =  
 
|HNRuEnde2  =  
 
|HNRuEnde2  =  
Zeile 34: Zeile 37:
  
 
Für die abseits im [[Emscherbruch]] gelegenen, in den Jahren 1910 bis 1922 abgeteuften Schächte 7/8 der [[Zeche Graf Bismarck]] wurden 1912 und 1934/35 die Steigerhäuser an der Wiedehopfstraße gebaut.
 
Für die abseits im [[Emscherbruch]] gelegenen, in den Jahren 1910 bis 1922 abgeteuften Schächte 7/8 der [[Zeche Graf Bismarck]] wurden 1912 und 1934/35 die Steigerhäuser an der Wiedehopfstraße gebaut.
[[Datei:GB0026.jpg|thumb|left|200px|Wiedehopfstraße um 1930]]
 
  
Die Straße führt von der [[Münsterstraße]] bis zur [[Bundesstraße 226|Dorstener Straße]] in [[Wanne-Eickel|Wanne]], wo sie ebenfalls den Namen trägt.
+
Die Straße führt von der [[Münsterstraße]] bis zur [[Bundesstraße 226|Dorstener Straße]] in [[Wanne-Eickel|Wanne]], wo sie ebenfalls den Namen trägt. An der Straße liegt auch die Rennbahn des [[Windhund-Rennverein Westfalen-Ruhr]].
  
 
==Namensdeutung==
 
==Namensdeutung==
Zeile 43: Zeile 45:
  
  
{{Stub}}
+
 
 
[[Kategorie:Resser Mark (Straße)]]
 
[[Kategorie:Resser Mark (Straße)]]
  

Aktuelle Version vom 1. Dezember 2019, 15:26 Uhr

Wiedehopfstraße um 1930
Straße in Gelsenkirchen

Wiedehopfstraße

ehemaliger Name: Wanner Straße (1934)
Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Resser Mark
Postleitzahl: 45892
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 87
davon weiblich: 36
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Die Wiedehopfstraße ist eine Straße in Gelsenkirchen. Die Wiedehopfstraße beginnt im Stadtteil Resser Mark mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Für die abseits im Emscherbruch gelegenen, in den Jahren 1910 bis 1922 abgeteuften Schächte 7/8 der Zeche Graf Bismarck wurden 1912 und 1934/35 die Steigerhäuser an der Wiedehopfstraße gebaut.

Die Straße führt von der Münsterstraße bis zur Dorstener Straße in Wanne, wo sie ebenfalls den Namen trägt. An der Straße liegt auch die Rennbahn des Windhund-Rennverein Westfalen-Ruhr.

Namensdeutung

Die Straße ist benannt nach der Vogelart Wiedehopf, die auf den europäischen Viehweiden heimisch ist.