17. Januar

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In unserem WIKI haben wir bisher für den 17. Januar folgende Besonderheiten erfasst:

Personen

Am 17. Januar geboren

  • Walter Arendt (geb. 17. Januar 1925, gest. 7. März 2005) war ein deutscher Politiker (SPD), MdB, MdEP.
  • Claus Leininger (geb. 17. Januar 1931, gest. 22. Februar 2005) war ein Theaterregisseur und Generalintendant.
  • Klaus Täuber (geb. 17. Januar 1958) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Manfred Bär (geb. 17. Januar 1962) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Raphael Koczor (geb. 17. Januar 1989) ist ein polnisch-deutscher Fußballtorwart.
  • Pascal Schmidt (geb. 17. Januar 1992) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Mikail Maden (geb. 17. Januar 2002) ist ein norwegischer Fußballspieler.


Am 17. Januar verstorben

  • Wilhelm Schabram (geb. 11. Juni 1916, gest. 17. Januar 1942) war ein deutscher Fußballspieler.
  • Adolf Wurmbach (geb. 15. Juli 1891, gest. 17. Januar 1968) war ein deutscher Schriftsteller.
  • Karl Oberste-Brink (geb. 15. Juni 1885, gest. 17. Januar 1966) war ein deutscher Geologe, Bergbauexperte und Paläontologe.
  • Hero Folkerts (geb. 1898, gest. 17. Januar 1959) war ein Städtischer Musikdirektor.
  • Wolf Schmidt (geb. 19. Februar 1913, gest. 17. Januar 1977) war ein deutscher Journalist, Kabarettist und Schauspieler.
  • Johannes Düsing (geb. 31. Oktober 1914, gest. 17. Januar 2000) war ein deutscher Priester.

 


Besondere Ereignisse am 17. Januar

Das Spiel Union Gelsenkirchen gegen den FC Schalke 04 (0:2) verfolgen 20.000 Zuschauer
Bei einem schweren Luftangriff auf Ückendorf gehen 46 Sprengbomben, zwei Luftminen, 2300 Brandbomben und 250 Phosphorbrandbomben nieder.