1875

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Einwohnerzahl von Gelsenkirchen
Einwohnerzahlen 1875


Gelsenkirchen:
11.282
Schalke:
7.828
Heßler:
1.191
Ückendorf:
5.291
Braubauerschaft:
3.303
Bulmke:
3.154
Hüllen:
277
Rotthausen:
3.308
Horst:
2.105
Buer:
5.022
Quelle: Stadt Gelsenkirchen -Statistikstelle-

Die wichtigsten Ereignisse, die im Jahr 1875 stattgefunden haben:

Besondere Ereignisse

  • 1. März: Beim Abteufen des ersten Schachtes der Zeche Hugo erreichte man bei einer Teufe von 287,3 m das Steinkohlengebirge und der Schacht konnte in Betrieb gehen.
  • 2. März: erster Hochofenabstich beim Schalker Verein
  • Im Jahr 1875 hat Gelsenkirchen von Kaiser Wilhelm I. von Preußen die Stadtrechte erhalten. Am 29. November erließ er folgende Verfügung: "Auf den Bericht vom 22. November d.Js. will Ich der im Kreise Bochum belegenen Gemeinde Gelsenkirchen die Städte-Ordnung für die Provinz Westfalen vom 19. März 1856 hiermit verleihen und zugleich genehmigen, dass die genannte Gemeinde fortan auf dem Provinzial-Landtag von Westfalen im Stande der Städte vertreten werde".
  • 29. November: Hüllen kommt zum Amt Schalke.
  • Friedrich Küppersbusch begann mit der handwerklichen Fertigung von Kohleherden und Kohleöfen und gründete das Unternehmen Küppersbusch.

Persönlichkeiten

Geboren

Gestorben



Weitere Jahresartikel:

◄◄ | | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | | ►►