24. August

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In unserem WIKI haben wir bisher für den 24. August folgende Besonderheiten erfasst:

Personen

Am 24. August geboren

  • Ludwig Knickmann (geb. 24. August 1897, gest. 21. Juni 1923) war ein deutscher Widerstandskämpfer während der Ruhrbesetzung.
  • Heinrich Rademacher (geb. 24. August 1908, gest. 1. Juni 1984) war ein deutscher Politiker (KPD), MdL.
  • Bernhard Tebke (geb. 24. August 1928, gest. 26. November 2002) war ein Katholischer Priester.
  • Horst Sommerfeld (geb. 24. August 1930) ist ein deutscher Politiker (SPD), MdL.
  • Helga Riedel (geb. 24. August 1942) ist eine deutsche Schriftstellerin.
  • Ludger Winkel (geb. 24. August 1962) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Thomas Opitz (geb. 24. August 1963) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Torsten Fröhling (geb. 24. August 1966) ist ein deutscher Fußballspieler und -trainer.
  • Orlando Engelaar (geb. 24. August 1979) ist ein niederländischer Fußballspieler.
  • Mark Uth (geb. 24. August 1991) ist ein deutscher Fußballspieler.


Am 24. August verstorben

  • Johannes Fröbus (geb. 21. Dezember 1941, gest. 24. August 2018) war ein deutscher Fußballspieler.
  • Fritz Rahkob (geb. 25 .Juli 1885, gest. 24. August 1944) war ein Widerstandskämpfer u. NS-Opfer.

 


Besondere Ereignisse am 24. August

In Gelsenkirchen billigen rund 1200 Vertrauensleute des christlichen Bergarbeiterverbandes die Entschließungen des Internationalen Bergarbeiterkongresses zur Sozialisierungsfrage.
Kirchweihe der Neuapostolische Kirche Resse an der Ahornstraße