28. August

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In unserem WIKI haben wir bisher für den 28. August folgende Besonderheiten erfasst:

Personen

Am 28. August geboren

  • Fritz Unkel (geb. 28. August 1865, gest. 4. November 1944) war ein deutscher Vereinspräsident.
  • Kurt Otto (geb. 28. August 1900, gest. nach 1936) war ein deutscher Fußballspieler und -trainer.
  • Karl Kossol (geb. 28. August 1909, gest. 1992) war ein NSDAP-Funktionär, Kreisleiter in Gelsenkirchen.
  • Georg von Truszczynski (geb. 28. August 1914, gest. 6. Februar 1979) war ein Mitbegründer des Malteser Hilfsdienstes.
  • Slobodan Cendic (geb. 28. August 1938) ist ein jugoslawischer Fußballtrainer.
  • Bernd Dierßen (geb. 28. August 1959) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Christian Pander (geb. 28. August 1983) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Jeremy Dudziak (geb. 28. August 1995) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Weston McKennie (geb. 28. August 1998) ist ein US-amerikanischer Fußballspieler.


Am 28. August verstorben

  • Ernst Alexander (geb. 5. Februar 1914, gest. 28. August 1942) war ein deutscher Fußballspieler.
  • Alfred Zingler (geb. 6. Juni 1885, gest. 28. August 1944) war ein deutscher Journalist und Politiker.
  • Wilhelm van den Berg (geb. 9. Juli 1891, gest. 28. August 1914) war ein deutscher Fußballspieler.
  • Alfred Schröer (geb. 12. November 1895, gest. 28. August 1970) war ein deutscher Politiker (KPD, SPD), MdR.
  • Fritz Pliska (geb. 20. Dezember 1915, gest. 28. August 1995) war ein deutscher Diplomsportlehrer und Fußballtrainer.
  • Willi Nier (geb. unbekannt, gest. 28. August 1930) war ein deutscher Fußballfunktionär.

 


Besondere Ereignisse am 28. August

In einer Lehnsurkunde zwischen dem Kölner Erzbischof Heinrich II. und Dietrich von Flerke wird Haus Lüttinghof als castrum Luttekenhove erstmals urkundlich erwähnt.
erfolgte der erste Spatenstich zum Bau des Stadthafens