28. März

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In unserem WIKI haben wir bisher für den 28. März folgende Besonderheiten erfasst:

Personen

Am 28. März geboren

  • Bernhard Schulz (Politiker) (geb. 28. März 1861, gest. 19. Januar 1933) war ein Stadtbaumeister in Gelsenkirchen.
  • Josef Holte (geb. 28. März 1912, gest. 20. August 1944) war ein deutscher Offizier der Waffen-SS, SS-Oberscharführer und Pionier im Zweiten Weltkrieg.
  • Klaus Burba (geb. 28. März 1924, gest. 10. April 2019) war ein deutscher Theologe und Superintendent.
  • Ottmar Kling (geb. 28. März 1926, gest. 31. Oktober 2005) war ein deutscher Chemiker und Experte für Ideenmanagement.
  • Rolf Glasmeier (geb. 28. März 1945, gest. 30. März 2003) war ein deutscher Multimedia-Künstler.
  • Willi-Johannes Eggeling (geb. 28. März 1948) ist ein deutscher Kulturgeograph.
  • Arnold Greitemeier (geb. 28. März 1950, gest. 24. April 2021) war ein deutscher Arzt.
  • Michael Wollitz (geb. 28. März 1961) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Albert Streit (geb. 28. März 1980) ist ein deutscher Fußballspieler.
  • Raffael de Araújo (geb. 28. März 1985) ist ein brasilianischer Fußballspieler.
  • Robert Böhm (geb. 28. März 1988) ist ein deutscher Fußballtorhüter.
  • Mario Zurkowski (geb. 28. März 1988) ist ein deutscher Basketballtrainer.
  • Matija Nastasić (geb. 28. März 1993) ist ein serbischer Fußballspieler.


Am 28. März verstorben

  • Otto Wendt (geb. 5. Juni 1899, gest. 28. März 1943) war ein deutscher Fußballspieler.
  • Fritz Lenig (geb. 24. April 1905, gest. 28. März 1955) war ein deutscher, später niederländischer Arzt und Unternehmer; Widerstandskämpfer.
  • Heinrich Theodor Müller (geb. 24. November 1901, gest. 28. März 1985) war ein deutscher NS-Funktionär, Zahnarzt.

 


Besondere Ereignisse am 28. März

Letzte Förderschicht der Zeche Ewald