Alexander Langlitz

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexander Langlitz
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Februar 1991
Geburtsort Olgino, Kasachstan
Größe 181 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1997–2005
2005–2006
2006–2009
2009–2010
BSV Ostbevern
SG Telgte
Preußen Münster
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2013
2013–2014
2014-
FC Schalke 04 II
Rot-Weiß Essen
Sportfreunde Lotte
95 (12)
27 0(2)
65 0(5)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 1. März 2015

Alexander Langlitz (* 15. Februar 1991 in Olgino, Kasachstan) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Langlitz hatte beim BSV Ostbevern mit dem Fußballspielen begonnen, bevor er über die Stationen SG Telgte und Preußen Münster 2009 in die Jugendabteilung des FC Schalke 04 wechselte. Ab der Saison 2010/11 gehörte Langlitz zum Kader der in der Regionalliga West spielenden zweiten Mannschaft.

Sein Debüt im Profifußball absolvierte Langlitz am 14. Dezember 2011 bei der Europa-League-Partie bei Maccabi Haifa.[1] Kurz nach seiner Einwechslung gab er in der Nachspielzeit eine Vorlage, die Andreas Wiegel zum 3:0 verwertete.

Zur Saison 2013/14 wechselte er zu Rot-Weiss Essen. Er absolvierte in dieser Saison 27 Meisterschaftsspiele in der Regionalliga West und erzielte zwei Tore. 2014 wechselte er zu den Sportfreunden Lotte,[2] mit denen er 2015 erstmals den Westfalenpokal gewann, 2016 Meister in der Regionalliga West wurde und anschließend in die 3. Liga aufstieg.[3]

In der Saison 2016/2017 sorgte Langlitz mit den Sportfreunden im DFB-Pokal für Furore. Sie schalteten Werder Bremen (2:1), Bayer Leverkusen (6:5 n.E.) und 1860 München (2:0) auf dem Weg ins Viertelfinale aus. Erst gegen Borussia Dortmund schied man aus dem Wettbewerb aus (0:3).[4]

Weblink

Einzelnachweise