Arnoldstraße

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Straße in Gelsenkirchen

Arnoldstraße

ehemaliger Name: Berliner Straße
Pothmannstraße
Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Feldmark
Postleitzahl: 45883
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 69
davon weiblich: 33
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Die Arnoldstraße ist eine Straße in Gelsenkirchen. Die Arnoldstraße beginnt im Stadtteil Feldmark mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Name

Die Arnoldstraße erhielt ihren heutigen Namen am 24. Oktober 1972. Früher hiess sie mal Berlinerstraße und Pothmannstraße. Sie ist benannt nach Karl Arnold (*21. März 1901 in Herrlishöfen b. Biberach; †29. Juni 1958 in Düsseldorf), einem deutschen Gewerkschaftler und Politiker. Der seit 1920 aktiv in den christl. Gewerkschaften tätige Lederarbeiter war 1945 Mitbegründer der CDU und galt als Exponent des linken, gewerkschaftlichen Flügels. Arnold war 1946 Oberbürgermeister von Düsseldorf und von 1947 - 1956 Ministerpräsident von NRW.

Durch den Bau der Hans-Böckler-Allee war der westliche Teil der Pothmannstraße abgetrennt worden. Diese nun eigenständige Sackgasse wurde dann in Arnoldstraße umbenannt.

Die Arnoldstraße steht im Namensverbund mit der Hans-Böckler-Allee, die ebenfalls nach einem Gewerkschafter benannt ist.