Bürgerschützenverein Buer-Bülse 1926

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
(Weitergeleitet von BSV Buer-Bülse 1926)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bürgerschützenverein Buer-Bülse 1926 e.V.
(BSV Buer-Bülse)
Logo BSV Buer-Bülse
Zweck: Schützen-Verein
Vorsitz: Susanne Bohlenz (Präsident)
Gründungsdatum: 23. August 1926
Mitgliederzahl: 220
Sitz: Bülse
Anschrift: Bülsestraße 65
45896 Gelsenkirchen
Website: Homepage
Mail-Adresse: j.ograbek@bsv-buer-buelse.de

Der BSV Buer-Bülse 1926 e.V. ist ein Schützenverein in Scholven. Seine Sportschützenabteilung ist in der Luftgewehr-Bundesliga vertreten.

Geschichte

Der Verein wurde am 23. August 1926 gegründet. Bereits ein Jahr später veranstaltete der Verein ein erstes öffentliches Schützenfest und es wurde ein Spielmannszug gegründet. Die Auswirkungen des 2. Weltkrieges lähmten die Vereinsarbeit und machten über Jahre das Weiterbestehen unmöglich. Im Jahre 1949 wurde der Verein dann wiederbelebt und ein Jahr später wieder ein Spielmannszug eingerichtet. Das erste Nachkriegs-Schützenfest fand dann 1951 statt. Im Jahr 1979 brannte das Vereinslokal "Haus Bülse" bis auf die Grundmauern ab. Nach nur wenigen Wochen konnte ein neuer Luftdruckschießstand in den Kellerräumen der Grundschule Bülsestraße eröffnet werden, wo auch heute noch geschossen wird. 1992 stieg die 1. Luftgewehr-Mannschaft in die Bundesliga auf. Ein beachtlicher 4. Platz ging am Ende der Saison an die Mannschaft.

sportliche Erfolge

  • Mannschaftsmeisterschaft 2002 in der Bundesliga (Luftgewehr)
  • Mannschaftsmeisterschaft 2003 in der Bundesliga (Luftgewehr)
  • Mannschaftsmeisterschaft 2005 in der Bundesliga (Luftgewehr)
  • Vize-Mannschaftsmeisterschaft 2006 in der Bundesliga (Luftgewehr)

Bekannte Schützen

  • Maik Eckhardt (Teilnehmer der Olympischen Spiele in Atlanta, Sydney, Athen, Peking und London. In Athen wurde er 5. im Luftgewehrwettbewerb. Deutscher Meister mit dem Luftgewehr 2003 und 2004.)
  • Jozef Gönci (Bei den Olympischen Spielen in Athen gewann er die Bronzemedaille mit dem Luftgewehr. 1999 und 2000 wurde er zum "Weltschützen des Jahres" gewählt.)
  • Nadine Kuhlmann (Im Jahr 2000 gewann sie mit der Mannschaft die Europameisterschaften der Junioren. Bei den DM 2003 wurde sie in der Damenklasse Deutsche Vizemeisterin mit dem Luftgewehr.)
  • Torsten Krebs (Mehrfacher Europameister und Worldcupsieger. 1995 wurde er "Weltschütze des Jahres". Er war Teilnehmer der Olympischen Spiele in Athen. 2005 Deutscher Meister.)
  • Alexandra Christ (Olympiateilnehmerin in Sydney und Worldcupsiegerin 2002 in Mailand.)
  • Dorothee Bauer (Sie ist 2002 in Lahti Juniorenweltmeisterin mit dem Luftgewehr und dem Sportgewehr 3 x 20 geworden. Bei den Deutschen Meisterschaften 2003 gewann sie die Silbermedaille bei den weiblichen Junioren. 2004 war sie Teilnehmerin der Olympischen Spiele in Athen.)
  • Philipp Rogner (Er war 2003 Deutscher Meister mit dem Luftgewehr und errang 2006 die Silbermedaille.)
  • István Péni (Gewinner des Luftgewehr-Weltcups 2017. Er stellte den Junioren-Weltrekord ein.)

Weblinks