Bernhard Gehrmann

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bernhard Gehrmann (* 20. August 1930 In Gelsenkirchen-Erle ; † 9. Januar 2004 in Welschbillig) war ein katholischer Geistlicher.

Priesterweihe von Bernhard Gehrmann am 24. März 1963

Bernhard Gehrmann wurde 1930 in Erle geboren und machte zunächst eine Bäckerlehre und arbeitete als Bäckergeselle. Später legte Gehrmann in Bad Driburg sein Abitur ab und trat im Verlauf seines Studiums der Gesellschaft Mariens des hl. Ludwig M. Grignion (Montfortaner) bei.

Am 24. März 1963 wurde er in der St. Barbara Kirche in Erle zum Priester geweiht und trat dem Montfortaner-Orden bei. Als junger Pater ging er dann als Missionar nach Malawi, Südostafrika, wo er 19 Jahre verblieb.

1982 wurde er Dechant in Welschbillig im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz. Für seine großen Verdienste dort ernannte ihn die Gemeinde später zum Ehrenbürger. Im Mai 2001 kam er dann nach Leiwen an der Mosel, wo er 2003 sein 40-jähriges Priesterjubiläum feierte.

Berhard Gehrmann verstarb am 9. Januar 2004 und wurde am 14. Januar 2004 auf dem Friedhof in Welschbillig beigesetzt.

Weblink