Carl Meyer

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Carl Meyer (* 26. Juli 1857 in Fürstenwalde a.d. Spree (Regierungsbezirk Frankfurt/Oder); † 13. September 1925 in Essen-Stoppenberg) war ein ehemaliger Bürgermeister der Bürgermeisterei Essen-Stoppenberg

Carl Meyer

Carl Meyer kam mit seinen Eltern nach Essen, besuchte hier die Volksschule und die Realschule II. Ordnung (später Humboldt-Oberrealschule) bis zum einjährigen; anschließend die Realschule I. Ordnung in Mülheim/Ruhr. Sein Abitur machte er am 18. Juli 1874. Vom 20. August 1874 bis 31. Dezember 1875 machte er eine Ausbildung auf dem Landratsamt Essen.

Bei Bildung der Bürgermeisterei Rellinghausen am 1. Januar 1876 übernahm er die 2. Sekretärstelle. Am 15. September 1876 trat er als Einjährig-Freiwilliger beim Füsilier-Regiment Nr. 90 in Wismar ein. 1878 wurde er Zivilsupernumerar (Anwärter Beamtenrecht) bei der Regierung in Düsseldorf. Ab dem 1. Mai 1882 war er dann Kreissekretär auf dem Landratsamt des Kreises Essen.

Am 1. Januar 1874 erfolgte die Spaltung der Bürgermeisterei Altenessen und die Gemeinden Katernberg, Frillendorf, Huttrop, Kray, Leithe, Rotthausen, Schonnebeck, Stoppenberg und Rüttenscheid bildeten die neue Bürgermeisterei Stoppenberg. Neuer Bürgermeister wurde Josef Hoeren. Nach dessen Ausscheiden wird Meyer zu dessen Nachfolger ernannt und am 2. März 1895 als Bürgermeister von Stoppenberg in sein Amt eingeführt.

Am 1. Juli 1924 trat er in den Ruhestand.

Carl Meyer verstarb am 13. September 1925 in Stoppenberg und wurde auf dem Friedhof am Hallo in Essen beigesetzt.

In Erinnerung an Carl Meyer wurde in Rotthausen die Karl-Meyer-Straße benannt.

Veröffentlichung

  • Geschichte der Bürgermeistereien Stoppenberg, Rotthausen und Kray-Leithe, ihrer Gemeinden, Höfe und Industrien sowie des ehemal. freiweltl. adligen Damenstiftes Stoppenberg. Hrsg. von d. Histor. Verein für Stadt und Stift Essen.

Quelle

  • Erwin Dickhoff: Essener Köpfe. Wer war was? Verlag Richard Bacht GmbH, Essen 1985, ISBN 3-87034-037-1
  • Karlheinz Rabas