Cat o' Nine

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cat o' Nine
Logo der Band
Logo der Band
Gründung Dezember 2015
Genre Piraten-Folk
Website https://www.facebook.com/pg/cato.o.nine/about/?ref=page_internal
Gründungsmitglieder
Gesang, Gitarre, E-Gitarre, Geyerleier Sascha Kaeufer (Captain Cooper )
Viola, Miya Daiko, Geyerleier, E-Piano, Gesang, Kazoo Kathrin Kaeufer(Cat)
Cajon Volker Dornemann (Duke MacAbre )
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre, E-Gitarre, Geyerleier Sascha Kaeufer (Captain Cooper )
Viola, Miya Daiko, Geyerleier, E-Piano, Gesang, Kazoo Kathrin Kaeufer (Cat)
Bass, Gitarre, Banjo, Djembe, Gesang Sebastian Göbel (Seb)
Percussions Angela Miccolis (Micci Mezzoforte)

Cat o' Nine sind eine Band aus Gelsenkirchen und Solingen. Gegründet wurde sie im Dezember 2015.

Geschichte der Band

Als der gebürtige Gelsenkirchener Sascha Kaeufer, Sänger der Crossover-Folk-Band punch’n’judy, 2014 Kathrin Kornas, geb. Derenkow, auf einem Punch'n'Judy-Konzert in seiner Heimatstadt Gelsenkirchen kennenlernte, beschlossen sie, gemeinsam Musik zu machen.

Kathrin, die bereits in ihrer Kindheit das Spielen der Viola erlernt hat, und Sascha, der vor und neben punch’n’judy bereits schon länger als Sänger und Gitarrist in Erscheinung trat, taten sich nun unter dem Namen Cat'n'Cooper zusammen. Eine Wortschöpfung ihres Weggefährten Volker Dornemann, in der Cat und Captain Cooper miteinander verschmolzen.

Sascha Kaeufer Captain Cooper und Kathrin Kaeufer (Cat) beim Easy Jam XXL am 24.11.18 auf Consol4 Gelsenkirchen.

Gründung der Band

Volker, eigentlich Cartoonist und Illustrator (volkertoons.de), erlernte in kurzer Zeit das Cajon-Spielen und besaß ein gutes Gespür für Melodien. Daher war es eine logische Konsequenz, sich zusammenzutun und unter dem Namen 'Cat o' Nine' (Songtitel von Volkers Lieblingsband Ye Banished Privateers) eine gemeinsame Band zu gründen. Da bereits Kontakte zur Piraten-Szene bestanden, zum einen durch Volker und zum anderen durch Saschas Aktivität bei punch’n’judy, war es keine Frage, sich dem Piratentum zu verschreiben. Außerdem hat Kathrin aufgrund ihrer Familiengeschichte einen starken Bezug zur Seefahrt. Auf der Suche nach einem Bassisten stießen sie auf Sebastian Göbel, langjähriger Bassmann der Metal-Band 'Hatedotcom', mit dem Sascha bereits ca. zwanzig Jahre zuvor beschloss, ca. zwanzig Jahre später gemeinsam Musik zu machen, weil sie zum damaligen Zeitpunkt anderweitig beschäftigt waren.

Volker sowie drei in der Zwischenzeit nacheinander angeheuerte Mitglieder heuerten bis Anfang 2018 wieder ab, bis die Formation, ergänzt durch Angela Miccolis an den Percussions, gefunden wurde, mit der die Crew von Cat o' Nine die Segel setzt, um die Häfen der Republik anzusteuern. Die klassische Ausbildung von Cat (Kathrin Kaeufer ), die Rock- und Folk-Vorlieben von Captain Cooper (Sascha Kaeufer), der druckvolle Metal-Einschlag von Seb (Sebastian Göbel) und die rhythmischen Fertigkeiten der Samba-Trommlerin Micci Mezzoforte (Angela Miccolis) machen den Sound von Cat o' Nine zu dem, was er ist: Piraten-Folk, der ohne Shanties und Traditionals auskommt, made in Gelsenkirchen.

Erfolge und Rezensionen

Weit hinaus‘ trieb es die mittlerweile gewachsene Band der Pott-Piraten im Jahr 2019. Was zunächst als CD-Titel ausgewählt wurde, entwickelte sich mit der Zeit tatsächlich zum Motto der Crew. Denn mit ihrem ersten Longplayer konnte sich Cat o’ Nine mit Danse Macabre Records als Partner einem breiteren Publikum vorstellen. Die Rezensionen zur Debut-CD fielen lobend bis überschwänglich aus, so dass nicht nur Musikliebhaber, sondern auch Veranstalter aufmerksam auf die Piraten-Band aus GE/SG wurden. Ihre Reisen führten die Truppe quer durch Deutschland, wodurch sie sich von Schleswig-Holstein bis Rheinland-Pfalz live einen Namen machen konnte.

‚Too long at sea‘ ist die nahtlose Fortführung von ‚Weit hinaus‘ und in der Bandbreite der thematischen sowie musikalischen Genres noch breiter als der Vorgänger aufgestellt, da Cat o’ Nine nach annähernd vier Jahren in der heutigen Besetzung zu einer festen Band gereift ist, die nicht nur durch ihre Spielfreude besticht, sondern ebenso durch ihre Zusammenarbeit mit Künstlern wie ‚Soundmagier‘ Christian Bargel (Punch’n’Judy, Butzemann u.a.) und ‚Bildgestalter’ Martin Würzburger (Lux Homini - Bildermacher). Durch diese bewährte Zusammenarbeit wurde auch 'Too long at sea' zu dem schlüssigen Ganzen, welches nur durch solch eine starke Crew geschaffen werden kann.

Zum Song ‚Ciprian’s Bar‘ wurde Anfang Dezember 2021 das erste Video zur CD veröffentlicht. Es wurden Videos zu den Songs ‚Wütender Sturm‘ und ‚Weit, weit hinaus‘ gedreht. Durch den Song ‚Sancho says …‘ wurde Cat o’ Nine im Oktober 2019 sogar zur besten Band im Westen auf WDR2 gekürt.


Diskografie

  • Cat o’ Nine - Weit hinaus (Danse Macabre Records / 2019)
  • Cat o’ Nine - Too long at sea (Danse Macabre Records / 2021)

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum (Cat o' Nine)