Claudia Stolze

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Claudia Stolze ist eine deutsch-britische Maskenbildnerin und Perückenmacherin.

Leben

Claudia Stolze arbeitet seit den 1990ern als Maskenbildnerin, insbesondere als Perückenmacherin. Sie wuchs in Gelsenkirchen auf, wo sie an dem Ricarda-Huch-Gymnasium ihr Abitur ablegte. Anschließend studierte sie Russische Sprache und Literatur, Germanistik und Kunstwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, sattelte dann aber um und machte eine Ausbildung als Frisörin. Nach Arbeiten für das Musiktheater im Revier und die Staatsoper Bonn ging sie nach England, wo sie als Perückenmacher für Madame Tussauds arbeitete. Es folgten einige Jahre in München, bis sie endgültig nach Großbritannien ging. Dort arbeitete sie unter anderem für The Royal Shakespeare Company sowie als Frisörin für die Pet Shop Boys. Ab 2000 war sie auch für das Royal Ballet als Head of Wigs and Make-Up zuständig.[1][2][3]

Ab 2000 begann auch ihr Engagement für Film und Fernsehen. So arbeitete sie als Frisörin und Maskenbildner für Fernseh-, Kino- und Streamingfilme wie Cinderella (2015), Kästner und der kleine Dienstag (2016), Vor uns das Meer (2017), Artemis Fowl (2020) und Enola Holmes (2020). Für ihre Arbeit an Emma erhielt sie gemeinsam mit Marese Langan und Laura Allen 2021 eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bestes Make-up und beste Frisuren.[4]

Filmografie

  • 2020: Enola Holmes
  • 2020: Artemis Fowl
  • 2020: Emma
  • 2018: Trautmann
  • 2017: Vor uns das Meer (The Mercy)
  • 2016: Kästner und der kleine Dienstag (Fernsehfilm)
  • 2015: Cinderella
  • 2015: Die Frau in Gold (Woman in Gold)
  • 2010: Summer Dark
  • 2000: Crazy

Weblinks

Einzelnachweise