Darko Čurlinov

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Darko Čurlinov
Spielerinformationen
Geburtstag 11. Juli 2000
Geburtsort Skopje, Mazedonien
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2010–2012
2012–2014
2014–2015
2015–2016
2016–2019
Rabotnički Skopje
Vardar Skopje
Hansa Rostock
1. FC Magdeburg
1. FC Köln
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2018–2019
2019
2020–
2020
2021–
1. FC Köln II
1. FC Köln
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart II
FC Schalke 04 (Leihe)
10 (7)
1 (0)
20 (1)
1 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2016
2017–2018
2018–
2017–
Mazedonien U17
Mazedonien U19
Nordmazedonien U21
Nordmazedonien
3 (0)
10 (3)
3 (3)
1 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Saisonende 2020/21
2Stand: 2020-01-08

Darko Čurlinov, auch bekannt unter der Schreibweise Darko Churlinov; * 11. Juli 2000 in Skopje) ist ein nordmazedonischer Fußballspieler.

Karriere

Verein

Čurlinov spielte in seiner Kindheit bei diversen Vereinen aus der mazedonischen Hauptstadt Skopje. Als Teenager wurde er von Scouts des deutschen Drittligisten Hansa Rostock entdeckt. Dieser verpflichtete das Talent im Jahr 2014 für ihre Jugendabteilung, da es anfangs Probleme mit der Spielberechtigung gab, trainierte der Jugendliche beim Rostocker Vorstadtclub LSG Elmenhorst mit. Nach einer Zwischenstation beim 1. FC Magdeburg schloss sich der Offensivspieler 2016 dem Jugendinternat des 1. FC Köln an.[1] In der Saison 2018/19 wurde der Flügelspieler mit 18 Toren Torschützenkönig in der Weststaffel der A-Junioren-Bundesliga. Zudem kam er einmal in der zweiten Mannschaft in der viertklassigen Regionalliga West zum Einsatz.

Die Vorbereitung auf die Saison 2019/20 absolvierte Čurlinov unter Achim Beierlorzer mit dem Profikader. Daneben stand er auch im Kader der zweiten Mannschaft. Am 1. Spieltag debütierte der Nordmazedonier in der Bundesliga, als er bei der 1:2-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg im Laufe der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde.[2]

Am 8. Januar 2020 wechselte Čurlinov nach keinem weiteren Bundesliga- sowie neun Regionalligaeinsätzen (sechs Tore, zwei Vorlagen) zum VfB Stuttgart und unterzeichnete bei den Schwaben einen bis Ende Juni 2024 datierten Vertrag.[3] Am Ende seiner ersten Saison in Stuttgart erreichte er mit dem VfB den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga.

Am 18. August 2021 wechselte er auf Leihbasis zum Zweitligisten FC Schalke 04.[4]

Nationalmannschaft

Čurlinov wurde im März 2017 überraschend für das Freundschaftsspiel der mazedonischen A-Nationalmannschaft gegen Weißrussland nominiert (seit Februar 2019 Nordmazedonien). Beim 1:0-Erfolg in seiner Geburtsstadt Skopje wurde er kurz vor Schluss für Ezgjan Alioski eingewechselt.[5] Damit avancierte der damals 16-Jährige zum jüngsten Spieler, der jemals für die mazedonische Nationalmannschaft auflief.[6] Des Weiteren verzeichnete Čurlinov diverse Länderspieleinsätze in sämtlichen Altersklassen für den mazedonischen bzw. nordmazedonischen Fußballverband. Am 4. Juni 2021 erzielte er beim 4:0-Sieg über Kasachstan sein erstes Länderspieltor. Für die EM 2021 wurde er in den nordmazedonischen Kader nominiert, kam aber mit diesem nicht über die Gruppenphase hinaus.

Spielweise

Der Offensivakteur beschreibt sich selbst als sehr schnell und mag Eins-gegen-Eins-Situationen. Obwohl Čurlinov Rechtsfuß ist, präferiert er die Position auf der linken Außenbahn und zieht lieber in Richtung des Strafraums, bevor er versucht zu flanken. Außerdem ist er seiner Meinung nach technisch versiert.[1]

Weblinks

Einzelnachweise