Dieter Götz

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieter Götz
Spielerinformationen
Geburtstag 4. September 1964
Geburtsort Essen, Deutschland
Größe 183 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
DJK Katernberg 1919
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1983–1986
1986–1987
1987–1988
1988–1989
1989–1994
1998
VfB Kirchhellen
SpVgg Erkenschwick
FC Schalke 04
BVL Remscheid
SC Hassel
DJK GW Nottuln

30 (22)
19 0(6)
Stationen als Trainer
1994–1995
1995–1997
1997
1998–2002
2002–2004
2004–2006
2006–2008
2008-2012
2012-2015
2015-2016
Concordia Flaesheim
Westfalia Groß-Reken
SV Burlo
TuS Gahlen
VfB Kirchhellen
SV Hoxfeld
SuS Hervest Dorsten
SF Maria Veen
TuS Gahlen II
TuS Drevenack.

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 24. Juni 2011

Dieter Götz (* 4. September 1964 in Essen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer.

Karriere

Spieler

In der Saison 1987/88 bestritt Götz 19 Spiele als Stürmer für den FC Schalke 04 in der Fußball-Bundesliga. Ihm gelangen dabei sechs Tore. Am Ende der Saison belegte Götz mit seiner Mannschaft den 18. Tabellenplatz und stieg in die Zweite Liga ab.

Als Amateur hatte der Angreifer vor und nach seiner einzigen Saison als Profi unterschiedliche Stationen. Mit der SpVgg Erkenschwick wurde er 1986/87 Meister der Oberliga Westfalen. Götz holte sich mit 22 Saisontoren die Torjägerkrone.[1] Zudem wurde er zum "Fußballer des Jahres" in der Oberliga Westfalen 1986/87 gewählt.

Seine Stationen im Einzelnen: VfB Kirchhellen, Bezirksliga u. Landesliga von 1983 bis 1986; SpVgg Erkenschwick, Oberliga von 1986 bis 1987; BVL Remscheid, Oberliga von 1988 bis 1989; SC Hassel, Oberliga von 1989 bis 1994; DJK GW Nottuln, Landesliga 1998 (für 6 Monate);

Trainer

Nach seiner Zeit als Spieler blieb Götz dem Fußball verbunden. Er arbeitet seitdem als Trainer bei unterschiedlichen Vereinen.

  • SuS Concordia Flaesheim, Kreisliga A, von 1994 bis 1995
  • Westfalia Groß Reken, Bezirksliga/Kreisliga A, von 1995 bis 1997
  • SV Burlo, Bezirksliga, 1997 (für 6 Monate)
  • TuS Gahlen, Kreisliga A, von 1998 bis 2002
  • VfB Kirchhellen, Kreisliga A, von 2002 bis 2004
  • RC Borken-Hoxfeld (ehemals SV Hoxfeld), Kreisliga A, von 2004 bis 2006
  • SuS Hervest Dorsten, Kreisliga B, von 2006 bis 2008
  • SF Maria Veen, Kreisliga B, 2010 Absteig in die C-Kreisliga; seit 2008
  • TuS Gahlen II, Kreisliga B, von 2012 bis 2015
  • TuS Drevenak, Kreisliga B, von 2015 bis 2016
  • 2020 SF Merfeld, Bezirksliga

Literatur

Dieter Götz - Die Chance meines Lebens - Books on Demand GmbH, Norderstedt, ISBN 978-3-8391-3999-8.

Weblinks

Einzelnachweise