Dirk Juch

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dirk Juch
Spielerinformationen
Geburtstag 8. Oktober 1966
Geburtsort Oberhausen, Deutschland
Größe 178 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend


1984–1985
Arminia Klosterhardt
Sterkrade 06/07
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1985–1987
1987–1992
1992–1995
Rot-Weiß Oberhausen
VfL Rhede
1. FC Bocholt
7 (0)
Stationen als Trainer
1995–2000
2000–2004
2004–2010
2010–2013
2013
2013–
VfL Rhede (Spielertrainer)
Olympia Bocholt
VfL Rhede (Jugend)
Olympia Bocholt
1. FC Bocholt (Jugend)
Blau-Weiß Dingden

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Dirk Juch (* 8. Oktober 1966 in Oberhausen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere

Juch hatte zehn Jahre in der Jugend des Oberhausener Amateurvereins DJK Arminia Klosterhardt gespielt, ehe er über Sterkrade 06/07 in die Nachwuchsabteilung von FC Schalke 04 wechselte. Mit 19 Jahren gehörte er zum Profikader des Zweitligisten Rot-Weiß Oberhausen und kam in der Saison 1985/86 siebenmal zum Einsatz.[1] Er debütierte in der 2. Fußball-Bundesliga am 10. August 1985 beim Oberhausener 3:2-Auswärtssieg in Berlin gegen Hertha BSC. Sein letztes Spiel machte Juch am 11. Mai 1986, dem 38. Spieltag der Saison, beim 2:1-Sieg gegen den VfL Osnabrück. Für den VfL Rhede (fünf Jahre) und 1. FC Bocholt (zweieinhalb Jahre) spielte er in den folgenden Jahren in der Oberliga Nordrhein[1] und in der Regionalliga West/Südwest (1994/95).

Mit 28 Jahren wurde Juch Spielertrainer beim VfL Rhede, der in der Zwischenzeit bis in die Landesliga Niederrhein abgestiegen war. Fünf Jahre blieb er in Rhede und wechselte dann zum Landesligisten Olympia Bocholt, dessen erste Mannschaft er vier Jahre trainierte. Danach arbeitete er wiederum sechs Jahre in der Jugend des VfL Rhede, bevor er erneut für drei Jahre die Senioren von Olympia Bocholt betreute. Im Juli 2013 wurde Dirk Juch neuer Nachwuchskoordinator beim 1. FC Bocholt und zudem Cheftrainer der U-19-Junioren.[2] Nach fünf Monaten wurde er beurlaubt. Daraufhin wurde er am 28. November 2013 Trainer beim niederrheinischen Bezirksligisten Blau-Weiß Dingden.[1]

Weblinks

Einzelnachweise