Eselchen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eselchen
Pito eselchen 1983 1.jpg
Künstler: Hubert Nietsch
Entstehungsjahr: 1957
Bemerkung: ehemals im Stadtgarten Gelsenkirchen - gestohlen
Stadtteil: Altstadt
    
Lagekarte
Die Karte wird geladen …

Im Jahre 1957 bestand der Stadtgarten Gelsenkirchen 60 Jahre und der Nienhausenbusch sowie die Berger Anlagen wurden 25 Jahre alt. Aus diesem Grunde stellte die Stadt Gelsenkirchen 3 Plastiken auf. Im Stadtgarten vor dem Kinderspielplatz wurde die Bronzeplatik das Eselchen von Hubert Nietsch am 5. Juli 1957 im Beisein des Künstlers feierlich der Öffentlichkeit übergeben. Am großen Teich des Stadtgartens wurde die Tierplastik mit dem Titel Storchreiher, geschaffen von Prof. Harth aus Bayerischzell, aufgestellt.

Die dritte Plastik wurde in Buer auf einer kleinen Insel im Quellteich im Märchengrund in der Nähe von Schloss Berge aufgestellt. Es ist die Bronzefigur "Nixe im Märchengrund" des Essener Künstlers Heinrich Adolfs.

Während letztere noch steht, sind die beiden ersten verschwunden. 5 Jahre nach der Sanierung seines Betonsockels wurde das Eselchen im März 1997 gestohlen. Auch der Storchreiher, der inzwischen zum Teich in den bunten Gärten umgesetzt worden war, wurde wahrscheinlich von Dieben zerstört.

Quelle

  • Hans-Joachim Koenen