Fabian Lamotte

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fabian Lamotte

Fabian Lamotte
Spielerinformationen
Geburtstag 25. Februar 1983
Geburtsort Marsberg, Deutschland
Größe 188 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
1989–1998
1998–2002
TuS Hesperinghausen
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2005
2002–2005
2005–2006
2005–2006
2007–2010
2010–2012
2012
2012–
FC Schalke 04 II
FC Schalke 04
TSV 1860 München
TSV 1860 München II
SK Sturm Graz
vereinslos
BFC Viktoria 1889
TSV 1865 Dachau
69 (5)
10 (1)
25 (0)
16 (2)
93 (2)
0
5 (0)
207 (17)[1]
Nationalmannschaft2
Deutschland U-20 14 (4)
Stationen als Trainer
2016- TSV 1865 Dachau (Spielertrainer)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Februar 2021
2Stand: 1. Juni 2009

Fabian Lamotte (* 25. Februar 1983 in Marsberg) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Der Verteidiger, der meist auf der rechten Seite spielt, begann bei TuS Hesperinghausen mit dem Fußballspielen. 1998 wechselte er zur Jugend des FC Schalke 04 und spielte später für die zweite Mannschaft, mit der er 2003 in die Regionalliga Nord aufstieg. 2002 wurde er mit der A-Jugend des FC Schalke 04 deutscher Junioren-Pokalsieger. Sein Bundesliga-Debüt gab Lamotte am 13. März 2004 auswärts gegen Eintracht Frankfurt. Drei Wochen später erzielte er gegen den Hamburger SV mit einem Rechtsschuss sein einziges Tor in der höchsten deutschen Spielklasse. Er konnte sich jedoch auf Schalke nicht durchsetzen und wechselte deshalb 2005 nach insgesamt nur zehn Bundesligaeinsätzen in die 2. Bundesliga zum TSV 1860 München.

In der Hinrunde der Saison 2006/07 wurde er nur in zwei Ligaspielen eingesetzt. Im Januar 2007 wechselte er zum SK Sturm Graz in die österreichische Bundesliga,[2] wo er sich auf Anhieb einen Stammplatz sichern konnte. Im Juni 2009 verlängerte er seinen Vertrag um ein Jahr bis Saisonende 2009/10. Nach der Saison wurde sein Vertrag bei Sturm Graz nicht verlängert. Fabian Lamotte hielt sich daraufhin bei der U23 von Hertha BSC fit, fand jedoch nach einem Achillessehnenriss zunächst keinen neuen Arbeitsgeber. Anfang Februar 2012 verpflichtete der Berliner Oberligist BFC Viktoria 1889 den zuvor vertragslosen Lamotte. Anschließend beendete er seine Profikarriere und spielt in der Landesliga für den TSV 1865 Dachau. Seit April 2016 trainiert er auch die Mannschaft in der zweithöchsten Fußballliga Bayerns.[3]

Weblinks

Einzelnachweise