Finanzamt Gelsenkirchen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Finanzamt Gelsenkirchen befindet sich seit 2015 in der Ludwig-Erhard-Straße 7 im Ortsteil Erle.

Finanzamt Gelsenkirchen

Das Finanzamt entstand im Büropark Schloss Berge in Gelsenkirchen-Erle. Der Bau wurde 2015 fertiggestellt und am 27. Mai 2015 eingeweiht. Dadurch wurden das Finanzamt Gelsenkirchen-Nord am Rathausplatz in Buer und das Finanzamt Gelsenkirchen-Süd an der Zeppelinallee hier zusammengeführt.

Das Gebäude wurde viergeschossig und barrierefrei errichtet. Der Entwurf stammt von dem Generalplanerbüro pbs architekten aus Aachen. Er sieht für den Grundriss eine U-Form vor. Der von ihm umschlossene Innenhof wird an der Südseite durch einen eingeschossigen Gebäudetrakt begrenzt, in dem die Küche und die Kantine untergebracht wurden. Das Flachdach dieses Gebäudetrakts wird intensiv begrünt. Über eine Wärmepumpenanlage wird das Gebäude mit Energie versorgt. Insgesamt 44 Erdsonden werden die Wärme aus 100 Metern Tiefe in das Gebäude leiten. Zusätzlich wird die Anlage mit einer konventionellen Brennwertkesselanlage gekoppelt.

Nach seiner Fertigstellung hat das neue Finanzamt eine Fläche von rund 8.500 Quadratmetern mit über 112 Stellplätzen. In unmittelbarer Nähe des neuen Standortes befindet sich die Straßenbahn-Haltestelle der Linie 301.

Weblink

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum (Finanzzentrum Gelsenkirchen)

Quellen