Fleuthe

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Fleuthe war ein Bach, der in den Wäldern um Hochlarmark entsprang und der Emscher zufloss. Nach Verlegung der Emscher nach Norden und dem Bau des Rhein-Herne-Kanals ist die Fleuthe und damit auch die Fleuthe-Brücke trockengefallen. Da größere Gewässer oft die Grenze zwischen den Gemeinden bildeten, verläuft hier die Grenze zwischen Gelsenkirchen und Herne.