Franz Brackwehr

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franz Brackwehr (* 17. Dezember 1892, † 28. Januar 1973 ) war ein deutscher Fußballspieler.

Franz Brackwehr spielte zwischen 1919 und 1923 beim Turn- und Sportverein Schalke 1877. Nachdem Heinrich Olbrisch den Verein verlassen hatte, spielte Brackwehr sowohl auf der linken als auch auf der rechten Abwehrseite. Er gehörte zu der Mannschaft, die am 6. Juni 1920 gegen den BV 12 Gelsenkirchen im Endscheidungsspiel um die Bezirksmeisterschaft 4:0 gewannen.

Quelle

Königsblau-Die Geschichte des FC Schalke 04, ISBN 978-3-7307-0204-8

Weblink