Friedhelm Mach

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Friedhelm Mach (* 12. August 1941; † 1987) war ein deutscher Fußballspieler.


Mach kam von den Sportfreunden Gladbeck zum FC Schalke 04, wo er zunächst in der Amateurmannschaft spielte. Zur Saison 1965/66 erhielt er bei den Schalkern einen Vertrag als Lizenzspieler, kam dort allerdings in keinem Pflichtspiel zum Einsatz. Er bestritt in dieser Spielzeit lediglich drei Freundschaftsspiele und wurde im Januar 1966 in drei von insgesamt vier ausgetragenen Spielen der Lizenz-Reserve eingesetzt. Am Ende der Saison wurde für Mach wegen eines Bandscheibenschadens ein Antrag auf Sportinvalidität gestellt, der schließlich am 9. Juli 1966 vom DFB-Kontrollausschuss auch bestätigt wurde.[1]

Weblink

Quelle

  1. "Der Kreisel", Ausgabe 8-1966