Gedingeweg

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Straße in Gelsenkirchen

Gedingeweg

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Ückendorf
Postleitzahl: 45886
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 21
davon weiblich: 12
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Der Gedingeweg ist eine Straße in Gelsenkirchen. Der Gedingeweg beginnt im Stadtteil Ückendorf mit der Hausnummer 2 und ist eine Verbindungsstraße zwischen der Bochumer Straße und der Knappschaftsstraße.

Gedingeweg

Auf dem Gelände befand sich früher das Haus Bochumer Straße 221.

Namensdeutung

Gedinge ist ein Begriff aus dem Bergbau. Im Gegensatz zur Arbeit über Tage, z. B. in Werkstätten oder auf Baustellen, war eine direkte Überwachung der Arbeitsleistung der Belegschaft im Bergbau unter Tage nicht möglich. Es bildete sich deshalb schon im 15. Jahrhundert eine spezielle Form der Entlohnung aus: das Gedinge. Der Arbeiter oder die Arbeitsgruppe wird nach erbrachter Leistung bezahlt, z. B. der Anzahl der geförderten Wagen oder der Länge der aufgefahrenen Strecke.

Das Gedinge wird individuell zwischen Ortsbelegschaft (vertreten durch Orts- oder Kameradschaftsältesten) und Betriebsleitung (vertreten durch Steiger oder Obersteiger) ausgehandelt. Häufig wurde ein sogenanntes Probehauen unter Aufsicht der Bergbeamten durchgeführt, um genau die angemessene Arbeitsleistung unter den gegebenen Bedingungen festlegen zu können.[1]

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum

Einzelnachweise

  1. [1] Wikipedia