Gelsenkirchener Morgenpost

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Gelsenkirchener Morgenpost war eine Zeitung in Gelsenkirchen.

Die Zeitung fungierte als Lokalausgabe der "Essener Allgemeinen Zeitung". Ziel der Essener Allgemeinen Zeitung war die Dominanz auf dem Zeitungsmarkt im mittleren Ruhrgebiet zu erreichen. Die Gelsenkirchener Morgenpost war eine von mehreren Lokalausgaben, die neben der Essener Hauptausgabe, diese Ziel zu erreichen. Die selbständige Existenz der "Gelsenkirchener Morgenpost" währte allerdings nur kurze Zeit. Auf Grund einer "freundschaftlichen Vereinbarung" des Verlags der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung mit dem Verlag W. Girardet wurde die "Gelsenkirchener Morgenpost" mit der WAZ zusammengelegt. Die erste Ausgabe erschien am 15. April 1950, die letze Ausgabe am 28. Juni 1954.


Quelle

Institut für Stadtgeschichte: Verzeichnis der Zeitungen