Gelsenkirchener Swingfoniker

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gelsenkirchener Swingfoniker

Die Gelsenkirchener Swingfoniker sind ein gemischter Chor aus Gelsenkirchen. Er zeichnet sich durch sein vielseitiges Repertoire aus und besteht aus ca. 50 Mitgliedern.

Geschichte

Die Gelsenkirchener Swingfoniker wurden 1992 als Singphoniker gegründet, als sich ehemalige Sängerinnen und Sänger des Erler Kinderchores zusammentaten, um wieder gemeinsam zu singen. Das erste öffentliche Konzert fand im Dezember 1993, im Haus Nolte in Horst statt. Die Mitgliedschaft im Deutschen Sängerbund erfolgte 1994. Ein Jahr später wurde die 1. CD „Lieder aus aller Welt“ produziert. Im Jahr 1997 wirkten die Swingfoniker beim ZDF-Sonntagskonzert mit. Die Aufnahmen fanden anlässlich der Bundesgartenschau 1997 auf dem ehemaligen Zechengelände in Horst statt. Im Jahr 1998 erfolgte die Mitwirkung bei der CD-Produktion „Lichtblicke“, einer gemeinsame Aktion der NRW-Lokalsender und der kirchl. Hilfswerke von Caritas und Diakonie. Im darauf folgenden Jahr, stellten sich die Singphoniker dem Wettbewerb des Sängerbundes und ersangen sich den Titel „Leistungschor für Jazz-Pop-Gospel“. Im Jahr 2001 wurden die Singphoniker ein eigener eingetragener Verein und die 2. CD „Roundabout“ wurde produziert. Im Jahr 2002 musste sich der Chor umbenennen, weil es in Süddeutschland ein Männerquintett namens Singphoniker gibt, das sich den Namen hat patentieren lassen. Aus den Singphonikern wurden die Swingfoniker und zwei Jahre später wurde als 3. CD die Weihnachts-CD „X-mas“ produziert. Der erste Auslandsaufenthalt des Chores fand 2005 in Italien statt.

Im März 2009 nahmen die Swingfoniker am Sing- & Swing-Festival des Chorverbandes (früher Deutscher Sängerbund) in Köln-Kalk teil und erreichten den Titel „Konzertchor“. Diese Bezeichnung bedeutet eine hohe Auszeichnung des Chores. Im folgenden Jahr wurde im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres beim „Day of Song“ in der Veltins-Arena mitgewirkt. Mit einem großen Jubiläumskonzert begingen die Swingfoniker Gelsenkirchen am 23. September 2012 ihr 20-jähriges Jubiläum, auf der Bühne des Max-Planck-Gymnasiums in Buer. Ein besonderer Höhepunkt des Jubiläumsfest war die Präsentation der CD „Best of Swingfoniker“.

Am 13.September 2017 feiern die Swingfoniker ihr 25jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass findet an diesem Tag unter der Leitung von Lutz Peller ein Jubiläumskonzert im Hans-Sachs-Haus statt. Der Schirmherr ist Oberbürgermeister Frank Baranowski. Einen Tag vorher laden die Gelsenkirchener Swingfoniker zu einem Konzert in der Kreuzeskirche in Duisburg-Marxloh ein.

Chorleiter

Der Chorleiter ist Lutz Peller. Schon mit drei Jahren wurde das Singen für ihn im Chor seines Großvaters im Gelsenkirchener Haverkamp zur Leidenschaft. Unter Walter Jakisch sang er im Erler Kinderchor und machte früh Erfahrungen als Chorleiter. Das Musikstudium in Essen und Duisburg führte zu Qualifikationen in Gesang und Dirigieren, auf dem Klavier, der Querflöte und der klassischen Gitarre. Seit der Gründung im Jahr 1992 leitet er in Duisburg das Cantate Ensemble und die Gelsenkirchener Swingfoniker. Klassik, Jazz, Spiritual und Gospel, Pop oder Rock – sein Interesse ist es, musikalische Vielfalt, Spaß und Qualität zu verbinden.

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum