Geteilte Skulptur

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geteilte Skulptur
Geteilte Skulptur.JPG
Künstler: Wolf Dietrich Zeitz
Entstehungsjahr: 1967
Art: Bronze
Bemerkung: Schulhof Max-Planck-Gymnasium
Forum: GG-Icon.png Thematisch passender Beitrag in den Gelsenkirchener Geschichten


Stadtteil: Buer
    
Lagekarte
Die Karte wird geladen …

Die Bronze wurde von Wolf Dietrich Zeitz, einem ehemaligen Schüler des Max-Planck-Gymnasiums für die Partnerstadt Olsztyn auf dem Schulhof des Max-Planck-Gymnasiums geschaffen. Die Ausführung erfolgte durch Siegfried Erdmann, Düsseldorf.

Interpretation Kurt Dzikus

Die beiden „Arme“ der Plastik symbolisieren die Wesensunterschiede deutscher Menschen, der Ostpreußen und der Westfalen, und stellen als sichtbaren Ausdruck den Wunsch nach Annäherung und Begegnung dar. Nur scheinbar ist eine Vereinigung gegeben, aber eine Verschmelzung ist letztlich nicht möglich. Verstehen soll jedoch erreicht werden, weil sich die Menschen unterschiedlicher Mentalität einer gemeinsamen geistigen und kulturellen Tradition verpflichtet fühlen.

Quelle

  • Stadtfilm Gelsenkirchen 1967