Haltestelle Bergwerk Consolidation

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der U-Bahnhof Bergwerk Consolidation ist eine Tunnelhaltestelle der Stadtbahn im Stadtteil Bismarck, die von der Linie 301 der Bogestra bedient wird. Namensgeber des Bahnhofs ist die ehemalige Zeche Consolidation.

Ausstattung

Der U-Bahnhof verfügt über einen Mittelbahnsteig. An seinem südlichen Ende schließt sich ein Kehrgleis an.

Der Innenbereich des Bahnhofs wurde in Erinnerung an die namengebende Zeche Consolidation von Alfred Schmidt gestaltet. Dabei ist das Deckengewölbe dem eines Stollens nachempfunden, während die Wände den Verlauf der Flöze darstellen. An einem Bahnsteigende sind zwei Hunte auf Schienen aufgestellt.

Alfred Schmidt hat sich mit der Ausgestaltung des Bahnhofs ein künstlerisches Denkmal geschaffen. Bereits seit den 1970er-Jahren fertigte er Zeichnungen aus der Welt der Bergleute unter Tage. Mit der Gestaltung des U-Bahnhofs wollte er den Bergbau erlebbar machen. Zwar ließen die finanziellen Mittel der Stadt Gelsenkirchen eine Realisierung des Konzepts zunächst nicht zu. Allerdings konnte der Künstler einerseits Sponsoren für die Umsetzung gewinnen, andererseits arbeitete er auch selbst an der Verwirklichung mit.

Haltestelle Bergwerk Consolidation
Linie: Linie 301, Linie 384
Verkehrsart: Bus, Tram
Tarifgebiet: 260
Namensbezug: Zeche Consolidation
Ausstattung: Einstieg U-Bahnstation Linie 301
Bemerkung: November 2011
Erstes Bild:
145 consol1 1.jpg
Zweites Bild:
HS BW Consol.JPG
Forum: GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum
Straße: Marschallstraße

Lagekarte

Die Karte wird geladen …