Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
(Weitergeleitet von Handelsschule)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Info
Schultyp Berufskolleg
Ort Gelsenkirchen
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Schulträger Stadt Gelsenkirchen
Website http://www.bkwuv.de/
Satellitenbild
Die Karte wird geladen …
2 handelsschule augustastr 1925 1.jpg

Das Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Gelsenkirchener Augustastraße 52/54 in Bulmke-Hüllen.

Die Schule eröffnete am 3. November 1893 in der Wirtschaft Heuser, wo der Verein Merkur eine Kaufmännische Fortbildungsschule einrichtete. Mit der Einführung der Handelsschule für Mädchen im Jahr 1911 wurde der Schulbetrieb zeitweise verlagert. Die Stadt Gelsenkirchen übernahm 1913 die Schule und überführte den Schulbetrieb erneut an die Wirtschaft Heuser, da nur dadurch der Platzbedarf gedeckt werden konnte. Auf gleichem Gelände wurde in den Jahren 1923–1925 nach Plänen des Architekten Theodor Wasser das erste Schulgebäude erbaut. Am 2. Mai 1925 wurde sie als Höhere Handelsschule von Oberbürgermeister Carl von Wedelstaedt eröffnet.

Im November 1944 bis Juni 1946 ruhte der Schulbetrieb in diesem Gebäude, die Schüler wurden in der Bachschule in der Gelsenkirchener Neustadt unterrichtet.

Später wurde sie als Wirtschaftsoberschule Gelsenkirchen weitergeführt, im April 1957 legten die ersten Schüler die Reifeprüfung dort ab. Bis in die 1980er Jahre dann wurde sie Städtische kaufmännische Unterrichtsanstalt genannt. Seit dem 12. Mai 1989 steht das Gebäude auf der Denkmalliste der Stadt Gelsenkirchen.

Als Nebenstelle dient das Schulgebäude der alten Hauptschule an der Grimmstraße (Ecke Grothusstraße). Der ehemalige Oberbürgermeister, Dieter Rauer, war bis zu seiner Wahl zum Oberbürgermeister Schulleiter des Berufskollegs. Eine frühere Außenstelle gab es in der Dessauerstraße. Die Fachschule für Wirtschaft wurde 1989 an der Grimmstrasse eingeführt, doch der Bildungsgang ist ausgelaufen.

Auflösung des Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung an der Augustastraße (BKWuV). Ab dem 01.08.2015 gehören die vormals dem BKWuV organisatorisch zugeordneten Bildungsgänge Kaufleute für Büromanagement sowie die zugehörigen vorangegangenen Bildungsgänge:

  • Industriekaufleute
  • Kaufleute im Groß- und Außenhandel
  • Wirtschaftsgymnasium

nun zum Eduard-Spranger-Berufskolleg.

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum