Hans-Peter Mentzel

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hans-Peter Mentzel

Hans-Peter Mentzel (links)
und Helmut Gorka im August 2016
Spielerinformationen
Geburtstag 7. September 1959
Geburtsort Deutschland
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
bis 1973
1973–1976
SV Gladbeck-Zweckel
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1976–1977
1977–1979
1979–1980
1980–1981
1981–1985
1985–?
FC Schalke 04 II
Bayer 05 Uerdingen
SV Arminia Hannover
SC Fortuna Köln
Viktoria Goch
SC 08 Schiefbahn
28 (12)
42 0(3)
20 0(2)
19 0(3)
?
?

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Hans-Peter Mentzel (* 7. September 1957) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Laufbahn

Der Stürmer Mentzel kam 1973 vom SV Gladbeck-Zweckel zum FC Schalke 04 und spielte dort zunächst in der Jugend. Nachdem im Jahr 1975 der Titel knapp verpasst worden war, wurde er 1976 mit der A-Jugendmannschaft von Schalke unter Trainer Uli Maslo Deutscher Meister. Nach dieser Saison rückte er in den Profikader der Königsblauen auf, wurde aber nur bei den Schalker Amateuren in der Landesliga eingesetzt. Dort erzielte er in 28 Spielen 12 Tore.

Nach einem Jahr ohne Einsatz in der Fußball-Bundesliga wechselte er 1977 zu Bayer 05 Uerdingen in die 2. Bundesliga Nord. Dort spielte er bis 1979 und wechselte dann zu Arminia Hannover. Von 1980 bis 1981 schnürte er dann noch einmal seine Fußballschuhe für Fortuna Köln in der 2. Liga. Anschließend spielte er noch vier Jahre in der Amateuroberliga Nordrhein für Viktoria Goch, bevor er seine aktive Karriere bei den Amateuren des SC 08 Schiefbahn ausklingen ließ. Dort war er dann von 1990 bis zum Frühjahr 1997 auch noch als Trainer tätig [1].

Weblinks

Einzelnachweis