Heinrich Grabinski

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinrich Grabinski (* 1. Januar 1937) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Heinrich Grabinski spielte für den FC Schalke 04 zweimal in der Oberliga. Seinen ersten Oberliga-Einsatz hatte er am 13. Oktober 1957 beim 2:0-Heimsieg gegen Preußen Münster. Sein zweites Spiel bestritt er am 23. November 1958, als die Schalker beim SV Sodingen mit 2:3 unterlagen.

Später wechselte er zur STV Horst-Emscher, wo er viele Jahre lang zur Stammelf gehörte. Bei den Horstern stand er auch in der Mannschaft, die am 1. Juli 1967 in Herford Deutscher Amateurmeister wurde. Insgesamt bestritt er für die "Emscher-Husaren" 153 Meisterschaftsspiele in der 2. Liga West und in der Regionalliga. Außerdem kam er noch zu 109 Einsätzen in der Verbandsliga.

Heinz "Heinemann" Grabinski beendete seine Fußballer-Karriere in der Saison 1971/72 und wurde am 22. Februar 1972 bei einem Heimspiel der STV offiziell verabschiedet.