Heinz Klein

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heinz Klein auf einer Zeichnung im ehemaligen Glückauf-Keller

Heinz Klein (* 1906 in Recklinghausen; † 1. August 1975 in Gelsenkirchen) ist ein deutscher Buchbinder.

Heinz Klein lebte und arbeitete von 1936 bis 1975 in der Künstlersiedlung Halfmannshof. 1954 wurde er Obermeister der Buchbinderinnung Buer. Seit 1973 war er erster Vorsitzender der Künstlersiedlung.

26 seiner Einbandkunst befinden sich im Vatikan. Klein erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den französischen Staatspreis. [1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Chronik der Stadt Gelsenkirchen 1975