Holzweg

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Holzweg auf dem Stadtplan von 1934

Der Holzweg ist eine ehemalige Straße in Gelsenkirchen.

Der Holzweg lag im Stadtteil Scholven und war eine Verbindung zwischen der Reubekampstraße und der Feldhauser Straße. Heute ist der Weg komplett verschwunden und als "Waldstück" überwachsen.

Der Weg wurde nach einem sich ehemals dort gelegenem Hof benannt. Der Name Holz, genannt Berkel (manchmal auch Berkel genannt Holz), beruht auf der Heirat von Johann Rötger Holz mit der Erbin des Berkelhofes (Mittelscholven Nr. 1, zuletzt Kirchhellenstraße 61a), Lucia Agatha Berkel am 26. April 1757 in St. Urbanus Buer.

Der Hof Holz genannt Berkel musste der Halde Oberscholven weichen.

In einem Plan von 1950 ist der Hof Holz genannt Berkel schon nicht mehr eingezeichnet. Dort ist zwischen den Höfen Winkel und Brügger an der Südseite der Kirchhellenstraße eine Waldfläche eingezeichnet. Die Hausnummer Mittelscholven Nr. 2 hatte der sich nach Osten an den Hof Holz-Berkel anschließende Brüggerhof (zuletzt Dorstener Straße 331a) befunden, der der ersten Norderweiterung der früheren Scholven-Chemie weichen musste.

Sie gehört nun zu den verschwundenen Straßen im Stadtgebiet.

Quellen