Horstoria-Brunnen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die HORSTORIA-Brunnen oHG war eine Mineralbrunnen - Biergroßhandlung in Gelsenkirchen-Horst. Sitz des Betriebes war auf der Fischerstraße 152-166.

HORSTORIA Werbeanzeige von 1962

Am 1. April 1919 gründete Wilhelm Lindemann in Gelsenkirchen-Horst einen Mineralbrunnen und Biergroßvertrieb. Zunächst wurde aus dem hauseigenen Brunnen auf der Fischerstraße das Wasser für die Produktion genommen. Später wurde dieser Brunnen geschlossen und das Wasser kam aus einer Quelle in Löhne-Bahnhof. Das Mineralwasser wurde unter dem Namen HORLI (Horster Limonade) vertrieben.

Die ständige Ausweitung des Geschäftsumfanges erforderte laufend Hinzukaufe von Grundstücken. Seit 1950 zeichnen die Söhne Wilhelm und Johannes als Inhaber. Sie gliederten 1958 in Löhne-Bahnhof bei Bad Oeynhausen einen Zweigbetrieb an, dessen Basis eine sehr ergiebige neu gefaßte Quelle hatte. Die beiden Betriebe verfügten über eine Grundfläche von zusammen ca. 20 000 qm und einen umfangreichen Fahrzeugpark zum Transport der Getränke, die in Nordrhein-Westfalen abgesetzt wurden. In der dritten Generation sorgten später die Söhne Dipl.Oec. Willi Lindemann und Dipl.Ing. Hans-Dieter Lindemann in der Geschäftsführung mit den Inhabern für eine weitere Entwicklung des Unternehmens.

1984 hat der Brohler Mineral- und Heilbrunnen das Unternehmen von Horstoria Brunnen übernommen und wird von der Brunnenbetrieb Steinsiek, Brohler Mineral- und Heilbrunnen GmbH, vertrieben.

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum