Hubert Rosiejak

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hubert Rosiejak (* 10. Juni 1936 in Buer-Sutum) ist ein deutscher Radsportfunktionär.

Leben

Rosiejak war von 1951 bis 1955 aktiver Radrennsportler im Straßen-, Bahn- und Querfeldeinsport. Er gehörte zu den Gründern des Radsportverein "Pfeil" Erle 1952 in Gelsenkirchen und ist seit 1960 Vorsitzender des Vereins. Er wurde auch durch seine Moderationstätigkeit bekannt. 1972 war er der offizielle Sprecher für die Radsportwettbewerbe bei den Olympischen Spielen in München, 1978 und 1991 bei den Radweltmeisterschaften in Deutschland. In den 80 Jahren moderierte er die Sechs-Tage-Rennen in Münster und Dortmund, sowie zahlreiche Deutsche Meisterschaften, Europameisterschaften und die Deutschland-Tour. Von 1967 bis 1974 war er Schatzmeister des Radsportverbandes Nordrhein-Westfalen und von 1992 bis 2001 Präsident des Verbandes. In dieser Zeit organisierte er die NRW-Radrundfahrt. Heute ist er Ehrenpräsident des Verbandes. Zuletzt engagierte sich Rosiejak massiv für die Olympiabewerbung Hertens im Rahmen der Olympia-Initiative Rhein-Ruhr, war für die Organisation der Hauptversammlung des Bundes Deutscher Radfahrer in Gelsenkirchen verantwortlich und kümmert sich um das MTB-Projekt seitens des Radsportverbandes NRW.

Auszeichnung

Für seine Verdienste wurde Rosiejak mehrfach ausgezeichnet.

  • Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • Ehrenteller der Stadt Gelsenkirchen
  • Ehrenvorsitzender und Ehrenmitglied im RSV "Pfeil" Erle 1952 e. V.
  • Ehrenvorsitzender im Radsportbezirk Nord-Westfalen
  • Ehrenmitglied im Radsportverband NRW
  • ehemaliger Präsident des Radsportverbandes NRW
  • Inhaber der Sportplakette des Landes NRW

Darüber hinaus war er auch der Namensgeber des Parkstadion Gelsenkirchen

Weblink