Idrissa Touré

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Idrissa Touré
Spielerinformationen
Geburtstag 29. April 1998
Geburtsort Berlin, Deutschland
Größe 188 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
-2015
2015-2016
Tennis Borussia Berlin
RB Leipzig
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2015-2016
2016
2016-2017
2017-2018
2018-2020
2020-
RB Leipzig II
RB Leipzig
FC Schalke 04 II
SV Werder Bremen II
Juventus Turin U23
→ Vitesse Arnheim (Leihe)
1 0(0)
1 0(0)
10 0(0)
35 0(2)
59 0(3)
0 0(0)
Nationalmannschaft
2015-2016
2016-2017
Deutschland U-18
Deutschland U-19
9 0(0)
3 0(1)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 3. September 2020

Idrissa Touré (* 29. April 1998 in Berlin) ist ein deutscher Fußballspieler mit guineischen Wurzeln.[1]

Karriere

Vereine

Touré hatte in der Jugendabteilung von Tennis Borussia Berlin mit dem Fußballspielen begonnen, bevor er im Januar 2015 zur U-17 von RB Leipzig wechselte, mit der er in der Nord/Nordost-Staffel der A-Junioren-Bundesliga spielte.

Im Januar 2016 reiste er als einer von drei Nachwuchsspielern des Vereins mit der ersten Mannschaft ins Trainingslager in die Türkei.[2] Im Februar 2016 wurde die Laufzeit seines Vertrages bis Juni 2019 verlängert.[3] Zu seinem Debüt in der 2. Bundesliga kam der Mittelfeldspieler am 13. März 2016 beim 2:1-Sieg gegen den TSV 1860 München.

Nach seiner Suspendierung aus der der U-19-Auswahl des DFB (s. unten) verwies RB Leipzig ihn seiner Wohnung in der Akademie und verhängte eine Geldstrafe im fünfstelligen Bereich zugunsten sozialer Projekte. Zudem musste Touré stundenweise in einer Kindertagesstätte arbeiten. Sportdirektor Ralf Rangnick hielt dazu in der RB-Akademie vor allen Spielern eine Ansprache über die Vorbildfunktion von Leistungssportlern.[4]

In der Winterpause 2016/17 wechselte Touré zum FC Schalke 04, bei dem er dem Kader der zweiten Mannschaft (U-23) angehörte. Er erhielt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Ein halbes Jahr und zehn Einsätze in der Regionalliga West später wechselte Touré zur Saison 2017/18 in die 3. Liga zur zweiten Mannschaft von Werder Bremen, mit der er am Saisonende in die Regionalliga Nord abstieg. In 35 Ligaeinsätzen erzielte er zwei Treffer. Im Mai 2018 erhielt Touré einen Profivertrag. Anfang Juli 2018 absolvierte er ein Probetraining beim niederländischen Erstligisten VVV-Venlo. Eine Leihe kam jedoch nicht zustande. Anfang August 2018 wechselte Touré bis zum Ende der Saison 2018/19 auf Leihbasis zu Juventus Turin. Dort wird er regelmäßig mit den Profis trainieren und dem Kader der zweiten Mannschaft angehören, die in der Serie C spielt. Touré entwickelte sich in der U23 zum Stammspieler in der Serie. Zur Saison 2019/20 erwarb Juventus Turin die Transferrechte an Touré. In seiner zweiten Saison kam Touré 25-mal (21-mal in der Startelf) in der Serie C zum Einsatz und erzielte ein Tor.

Zur Saison 2020/21 wechselte Touré für ein Jahr auf Leihbasis zum niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim.

Nationalmannschaft

Am 12. November 2015 debütierte Touré bei einem Freundschaftsspiel gegen die Niederlande für die deutsche U-18-Auswahl und fungierte fortan mehrmals als Mannschaftskapitän. Am 2. September 2016 gab er sein Debüt für die deutsche U-19-Auswahl.

Im Oktober 2016 suspendierte die U-19 Touré, nachdem er auf einer Länderspielreise in Albanien gemeinsam mit Mitspieler Vitaly Janelt ein Hotelzimmer in Brand gesetzt hatte. Der Brand wurde durch eine Shisha ausgelöst.[5]

Weblinks

Einzelnachweise