Jan Roeloffzen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johannes Heinrich genannt Jan Roeloffzen (* 20. Januar 1950 in Bocholt) ist ein ehemaliger niederländischer Fußballspieler.

Karriere

Bereits als 18-Jähriger schaffte Roeloffzen den Sprung in die erste Mannschaft des Amateurligisten 1. FC Bocholt, mit dem er 1976 Niederrheinmeister wurde und in den Jahren 1977 und 1980 zweimal in die 2. Fußball-Bundesliga aufstieg. Der Abwehrspieler bestritt insgesamt 77 Zweitligaspiele und erzielte dabei drei Tore. Darüber hinaus kam er auf acht DFB-Pokaleinsätze und zwei Tore. Von 1971 bis 1973 spielte Roeloffzen unter seinem früheren Bocholter Trainer Friedel Elting in der Verbandsliga Westfalen bei der STV Horst-Emscher. Mit den Horstern wurde er am Ende der Spielzeit 1971/72 Meister der Verbandsligastaffel 1, verpasste aber in den Aufstiegsspielen gegen die Sportfreunde Siegen und den 1. FC Styrum den Sprung in die Regionalliga. Nach einem weiteren Jahr bei den Emscher-Husaren kehrte er zu seinem Heimatverein zurück. 1980 nahm der Manndecker mit Bocholt als Meister der Oberliga Nordrhein an der Deutschen Fußball-Amateurmeisterschaft teil und schied erst im Halbfinale gegen den FC Augsburg aus. Für den 1. FC Bocholt absolvierte Jan Roeloffzen bis 1981 insgesamt über 350 Pflichtspiele, er ließ seine Karriere schließlich beim Lokalrivalen SC 26 Bocholt ausklingen.