Johann Düsing

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Düsing (* 13. September 1832 in Gladbeck; † 9. Januar 1906 in Horst-Emscher) war ein deutscher Gastwirt und Gemeindevorsteher in Horst.

Leben

Johann Düsing wurde 1832 in Gladbeck geboren, und kam vermutlich 1875 nach Horst. Dort heiratete er in eine Gastwirte-Familie ein und führte schließlich das Gasthaus „Alt-Horst” an der Ecke Essener Straße / Hippolytusstraße. Johann war auch Polizeidiener und Gemeindevorsteher (1882-1890) der Gemeinde Horst. Bis zu seinem Tod 1906 war Johann Düsing in seiner Gastwirtschaft tätig. Als er starb, hatte er dafür gesorgt, dass seine drei Söhne Johann, Aloys und Otto ihr Auskommen hatten.

Johann Düsing, (* 1877) übernahm die Wirtschaft.

Aloys Düsing, (* 1881), gründete eine Gärtnerei auf dem Grundstück Essener Straße 39.

Für seinen Sohn Otto Düsing, (* 1882), hatte er schon 1893 ein Hut- und Herrenausstattergeschäft an der Essener Straße 8 eröffnet, das heute dort immer noch als Schuhgeschäft ansässig ist.

Johann Düsing war damit auch Gründer des noch heute in Gelsenkirchen ansässigen Düsing Gartenmarkt (GGG - Grüner Großmarkt Gelsenkirchen) in der Braukämperstraße 95.

Quelle

  • WAZ Artikel vom 16.06.2008: Die Düsing-Dynastie