Jonas Erwig-Drüppel

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jonas Erwig-Drüppel
Spielerinformationen
Geburtstag 20. Juli 1991
Geburtsort Dorsten, Deutschland
Größe 172 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1995–2002
2002–2005
2005–2008
2008–2010
SV Schermbeck
BVH Dorsten
VfL Bochum
SpVgg Erkenschwick
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2012
2012–2014
2012–2014
2014–2015
2014–2015
2015
2015–2016
2016-2018
2018-2019
2019–2020
2020–2021
2021–
FC Schalke 04 II
Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig II
SSV Jahn Regensburg
SSV Jahn Regensburg II
VfB Oldenburg
SC Verl
SG Wattenscheid 09
Wuppertaler SV
Rot-Weiss Essen
Wuppertaler SV
SSVg Velbert
44 0(1)
6 0(0)
22 0(5)
12 0(0)
3 0(0)
12 0(3)
27 0(1)
55 (13)
20 0(4)
8 0(0)
27 0(0)
13 0(2)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Juni 2022

Jonas Erwig-Drüppel (* 20. Juli 1991 in Dorsten) ist ein deutscher Fußballspieler. Seine bevorzugte Position ist die rechte Außenbahn.

Karriere

Erwig-Drüppel spielte in der Jugend für den SV Schermbeck, BVH Dorsten, den VfL Bochum und die SpVgg Erkenschwick. Zur Saison 2010/11 wechselte er zum FC Schalke 04, mit dessen zweiter Mannschaft er in der Regionalliga West spielte. Nach zwei Spielzeiten dort wechselte er zu Eintracht Braunschweig, wo er am 15. September 2012 beim Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg zu seinem Debüt in der 2. Bundesliga kam. Am Ende der Saison 2012/13 stieg er mit Eintracht in die Bundesliga auf. In der Rückrunde der Saison 2013/14 zog er sich einen Meniskusriss im rechten Knie zu und fiel verletzungsbedingt aus.[1] Nach dem Abstieg erhielt Erwig-Drüppel in Braunschweig keinen neuen Vertrag mehr.[2] Er wechselte in die 3. Liga zum SSV Jahn Regensburg, wo er einen Vertrag bis 2015 unterschrieb. Anfang Februar 2015 löste er seinen Vertrag in Regensburg wieder auf und schloss sich dem VfB Oldenburg an. In der Sommerpause 2015 wechselte er zum SC Verl, bei dem sein Vertrag zum 30. Juni 2016 ausläuft und nicht verlängert wird. Zur Regionalliga West Saison 2016/17 wechselt er zur SG Wattenscheid 09.

Nach zwei Jahren bei der SG Wattenscheid 09 wechselte Erwig-Drüppel ablösefrei zum 1. Juli 2018 zum Ligakonkurrenten Wuppertaler SV. Nachdem dieser jedoch in finanzielle Schwierigkeiten geriet und seinen Spielern einen sofortigen Wechsel ermöglichte, schloss sich Erwig-Drüppel im Januar 2019 Rot-Weiss Essen an.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Meniskusriss bei Jonas Erwig-Drüppel; Meldung auf Eintracht.com com 14. Februar 2014.
  2. Caligiuri verlässt Braunschweig; Sport1.de, 11. Mai 2014.