José Manuel Jurado

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
José Manuel Jurado
Spielerinformationen
Voller Name José Manuel Jurado Marín
Geburtstag 29. Juni 1986
Geburtsort Sanlúcar de Barrameda, Spanien
Größe 176 cm
Position Mittelfeldspieler, Stürmer
Vereine in der Jugend
2000–2003 Real Madrid
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2006
2005–2006
2006–2010
2008–2009
2010–2012
2012–2015
2015–2016
2016–2018
2018–2019
2019
2019–2020
Real Madrid Castilla
Real Madrid
Atlético Madrid
→ RCD Mallorca (Leihe)
FC Schalke 04
Spartak Moskau
FC Watford
Espanyol Barcelona
al-Ahli
Changchun Yatai
FC Cádiz
95 (13)
3 0(0)
88 (10)
35 0(9)
46 0(3)
66 (14)
27 0(0)
60 0(3)
8 0(1)
8 0(0)
15 0(0)
Nationalmannschaft
2002–2003
2004–2005
2005–2009
Spanien U-17
Spanien U-19
Spanien U-21
16 (6)
8 (2)
18 (5)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Saisonende 2019/2020

José Manuel Jurado Marín (* 29. Juni 1986 in Sanlúcar de Barrameda) ist ein spanischer Fußballspieler. Seine angestammte Position ist das offensive Mittelfeld.

Laufbahn

Jurado

José Manuel Jurado begann bei Atlético Sanluqueño CF mit dem Fußballspielen, bevor er mit knapp 14 Jahren in die Jugend von Real Madrid kam, wo er, bis er 2003, mit nur 17 Jahren, den Sprung in die Zweitmannschaft Real Madrid Castilla schaffte, diverse Altersklassen durchlief. Der technisch versierte offensive Mittelfeldspieler hatte großen Anteil am Aufstieg in die Segunda División in der Saison 2004/05. In der Saison 2005/06 feierte er am 29. Oktober sein Debüt im ersten Kader in einem Ligaspiel gegen Betis Sevilla, insgesamt bestritt er drei Begegnungen der Primera División und ein Spiel in der Champions League. Nach einem Jahr in der zweiten spanischen Spielklasse wechselte er für drei Millionen Euro zum Lokalrivalen Atlético, wenngleich sich Real Madrid eine Rückkaufoption für sechs Millionen Euro bis 30. Juni 2008 sicherte.

Am 31. August 2010 bestätigte Atlético Madrid Jurados Transfer zum deutschen Bundesligisten FC Schalke 04, bei dem er einen Vierjahresvertrag erhielt. Mit einer geschätzten Ablöse von rund 13 Millionen Euro war Jurado knapp hinter Klaas-Jan Huntelaar der zweitteuerste Transfer der Schalker Vereinsgeschichte. Sein erstes Pflichtspieltor für die Königsblauen erzielte er in der Champions League beim 3:1-Erfolg gegen Hapoel Tel Aviv. Sein erster Bundesligatreffer gelang ihm am 15. Spieltag beim 2:0-Heimsieg gegen den Rekordmeister FC Bayern München.

Am 3. September 2012 wurde er, nachdem er beim FC Schalke 04 nicht überzeugt hatte, für ein Jahr an den russischen Erstligisten Spartak Moskau ausgeliehen. Im Juni 2013 wurde er von Spartak Moskau fest verpflichtet.[1]

Im Juli 2015 wechselte Jurado zum englischen Erstligisten FC Watford. Sein Debüt gab er am 8. August 2015, als am ersten Spieltag beim 2:2 gegen den FC Everton in der Anfangsformation stand.

Am 5. Juli 2016 wurde bekannt, dass Jurado nach Spanien zurückkehrt und sich Espanyol Barcelona anschließt.[2]

Nationalmannschaft

José Manuel Jurado wurde mit Spanien 2003 an der Seite von Cesc Fàbregas U-17-Vizeweltmeister. Nach acht Einsätzen für die spanische U-18-Nationalmannschaft in den Jahren 2004 und 2005 gehörte Jurado bis 2009 auch der U-21-Mannschaft an, für die er in 18 Spielen fünf Tore erzielen konnte

Erfolge

  • DFL-Supercup: 2011
  • DFB-Pokal: 2010/11
  • UEFA Europa League: 2009/10
  • UEFA Super Cup: 2010
  • UEFA Intertoto Cup: 2007

Weblinks

Einzelnachweise