Zé Roberto

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
(Weitergeleitet von José Roberto de Oliveira)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zé Roberto
Spielerinformationen
Voller Name José Roberto de Oliveira
Geburtstag 9. Dezember 1980
Geburtsort Itumbiara, Brasilien
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1996-1997 Coritiba FC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998
1999
2000
2001
2001
2002–2003
2004
2005
2005–2007
2008–2010
2009
2010
2011
2012–2013
2013
2014
2015-
FC Mirassol
CA Juventus
Cruzeiro EC
Portuguesa
Benfica Lissabon
EC Vitória
Kashiwa Reysol
EC Vitória
Botafogo FR
FC Schalke 04
→ CR Flamengo (Leihe)
CR Vasco da Gama
SC Internacional
EC Bahia
Figueirense FC
Brasiliense FC
Botafogo FC


3 0(0)

11 0(1)
44 0(9)
18 0(1)
0 0(0)
71 (14)
3 0(1)
39 0(8)
24 0(5)
24 0(3)
41 0(2)
7 0(1)
12 0(1)
15 0(2)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 10. Juni 2018

José Roberto de Oliveira (* 9. Dezember 1980 in Itumbiara), genannt Zé Roberto, ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Karriere

Den ersten Versuch, im europäischen Fußball Fuß zu fassen, unternahm Zé Roberto im Jahr 2001 bei Benfica Lissabon. Er konnte sich dort jedoch nicht durchsetzen, sodass er nach nur sechs Monaten Portugal wieder in Richtung Brasilien verließ. In seinem Heimatland spielte er dann bis Anfang 2008 für verschiedene Vereine und konnte durch gute Leistungen auch wieder die Aufmerksamkeit europäischer Vereine auf sich ziehen.[1]

Im Dezember 2007 absolvierte Zé Roberto eine sportmedizinische Untersuchung beim FC Schalke 04, wo er am 4. Januar 2008 einen bis zum 30. Juni 2011 laufenden Vertrag unterschrieb.[2]

Sein erstes Tor für die Knappen erzielte er gleich in seinem ersten Bundesligaspiel am 3. Februar 2008 beim Sieg gegen den VfB Stuttgart. Er traf in der Nachspielzeit, nur 113 Sekunden nach seiner Einwechslung für Ivan Rakitić, zum 4:1-Endstand.[3]

Nachdem Zé Roberto in der Winterpause 2008/09 in brasilianischen Medien ankündigte, zum Schalker Trainingsauftakt nicht in Gelsenkirchen zu erscheinen, machte er diese Ankündigung wahr, ohne Schalke direkt darüber zu informieren. Der Verein betrachtete Zé Robertos Vorgehen als Verstoß gegen seinen Arbeitsvertrag.[4]

Im Januar 2009 wurde er für den Rest des Jahres an Flamengo Rio de Janeiro ausgeliehen, mit dem er brasilianischer Meister wurde.[5] Nach der Winterpause kam er am 6. Januar 2010 verspätet nach Gelsenkirchen zurück.

Zur Saison 2010/11 wechselte er zum brasilianischen Verein CR Vasco da Gama.[6] Im Januar 2011 wechselte Zé Roberto zum SC Internacional und nur ein Jahr später weiter zum EC Bahia.

Weblink

Einzelnachweise

  1. Es gibt mehr als nur einen Zé Roberto
  2. Zé Roberto da - Darío Rodríguez weg, Kicker, 4. Januar 2008.
  3. l Spielbericht auf der Website des FC Schalke 04 vom 3. Februar 2008
  4. Zé Roberto fehlte unentschuldigt,auf der Website des FC Schalke 04 vom 4. Januar 2009
  5. „Flamengo Rio ist brasilianischer Meister“, goal.com vom 6. Dezember 2009
  6. Zé Roberto zu Vasco da Gama