Josef-Suwelack-Weg

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Straße in Gelsenkirchen

Josef-Suwelack-Weg

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Feldmark
Postleitzahl: 45883
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 36
davon weiblich: 18
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Der Josef-Suwelack-Weg ist eine Straße in Gelsenkirchen. Der Josef-Suwelack-Weg beginnt im Stadtteil Feldmark mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Im Bereich „Schwarzmühlenstraße - Zeppelinallee - Holbeinstraße“ entstand das Quartier "Am Stadtgarten", um der Nachfrage nach Wohnraum von vor allem jungen Familien gerecht zu werden. Dabei entstanden auf dem ehemaligen Gelände der Fahrzeug-Werke Lueg zwei neue Straßen. Die Politik folgte einem Vorschlag des Heimatbund Gelsenkirchen, der durch die Vorschläge zum Thema Luftfahrt an die Nähe des ehemaligen Flugplatz Essen-Gelsenkirchen-Rotthausen erinnert.

De 75 Meter westlich der Schwarzmühlenstraße in südlicher Richtung vom Ludwig-Dürr-Weg abgehende Stichstraße erhielt den Namen Josef-Suwelack-Weg. Die 30 Meter westlich der Schwarzmühlenstraße in südlicher Richtung vom Ludwig-Dürr-Weg abgehende Stichstraße (Planstraße B) bekam den Namen Eindeckerweg.

Namensdeutung

Josef Suwelack (1888-1915) war Flugzeugkonstrukteur und Flugpionier. Am 8. Dezember 1911 gelang ihm mit vier Stunden und 34 Minuten Flugzeit mit Passagier ein Weltrekord, der ihn bekannt machte. 1912 wurde Josef Suwelack technischer Geschäftsführer der Kondor Flugzeugwerke GmbH auf dem Flugplatz Essen-Gelsenkirchen-Rotthausen.

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Beitrag in den Gelsenkirchener Geschichten