Josef Hellmann

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Josef Hellmann (* 2. August 1928 in Oberhausen-Osterfeld, † 14. Mai 2016 in Emsdetten) war ein Priester des Bistums Essen.

Leben

Hellmann wurde in Oberhausen-Osterfeld geboren. Die Priesterweihe empfing er am 16. März 1957 in Münster. Anschließend übernahm er Vertretungen in Oberhausen-Holten St. Johannes und in Ennigerloh St. Jakobus. Im selben Jahr war er als Kaplan in Duisburg-Beeckerwerth St. Antonius eingesetzt. Im Jahre 1958 wurde er in das Bistum Essen inkardiniert. 1961 übernahm er eine Kaplanstelle in Essen-Altenessen St. Hedwig und anschließend eine Kaplanstelle in St. Michael in Hassel. Gleichzeitig wurde er dort zum Pfarrverwalter ernannt. Die Tätigkeit als Pastor in St. Pius übernahm er 1973. Ein Jahr später wurde er dort zum Rektoratspfarrer ernannt. 1987 wurde er Rektoratspfarrer i. R. in Gelsenkirchen-Horst. Seit 1990 lebte er als Rektoratspfarrer i. R. in Emsdetten St. Pankratius. Er verstarb im Alter von 87 Jahren. Josef Hellmann wurde auf dem Friedhof Hemberger Damm in Emsdetten begesetzt.

Quelle