Kai Wagner

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kai Wagner
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Februar 1997
Geburtsort Geislingen an der Steige, Deutschland
Größe 182 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
2001–2009
2009–2014
2015
SV Lonsee
SSV Ulm 1846
FC Augsburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2015–2016
2016–2017
2017–2019
2019–
SSV Ulm 1846
FC Schalke 04 II
Würzburger Kickers
Philadelphia Union
32 0(1)
33 0(0)
40 0(0)
82 0(4)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Saisonende 2021

Kai Wagner (* 15. Februar 1997 in Geislingen an der Steige) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Nach seinen Anfängen in der Jugend vom SV Lonsee, SSV Ulm 1846 und FC Augsburg wechselte er im Sommer 2015 zurück in seine Heimat nach Ulm. Nach einer Saison wechselte er in die Regionalliga West zur zweiten Mannschaft des FC Schalke 04. Im Sommer 2017 erfolgte sein Wechsel zu den Würzburger Kickers. Dort kam er auch zu seinem ersten Einsatz im Profibereich in der 3. Liga, als er am 6. August 2017, dem 4. Spieltag, bei der 1:2-Auswärtsniederlage gegen den 1. FC Magdeburg in der 63. Spielminute für Sebastian Schuppan eingewechselt wurde.

Anfang Februar 2019 wechselte Wagner zum US-amerikanischen MLS-Franchise Philadelphia Union.[1] In der Saison 2019 kam er in der regulären Saison auf 30 Einsätze (alle von Beginn). Es folgen 2 Play-off-Einsätze, ehe die Mannschaft an Atlanta United scheiterte. In der Saison 2020 folgten insgesamt 15 MLS-Einsätze, in denen er ein Tor erzielte. Der Linksverteidiger gewann mit seiner Mannschaft das MLS Supporters’ Shield, schied aber in den Play-offs in der ersten Runde gegen New England Revolution aus. Vor der Saison 2021 verlängerte Wagner seinen Vertrag um zwei Spielzeiten mit der Option auf ein weiteres Jahr.[2] Er kam in der regulären Saison 33-mal zum Einsatz, stand 31-mal in der Startelf und steuerte 3 Tore zum 2. Platz in der Eastern Conference bei. In den Play-offs schlug die Mannschaft die New York Red Bulls und den Nashville SC, ehe man im Conference-Finale gegen den späteren MLS-Champion New York City FC ausschied. Wagner kam dabei in den ersten beiden Spielen zum Einsatz und fehlte beim Ausscheiden wie etliche weitere Spieler aufgrund einer Corona-Infektion.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Philadelphia Union Sign Defender Kai Wagner, philadelphiaunion.com, 6. Februar 2019, abgerufen am 6. Februar 2019.
  2. Philadelphia Union Sign Defender Kai Wagner To New Contract, philadelphiaunion.com, 15. Januar 2021, abgerufen am 15. Januar 2021.
  3. Nach Corona-Ausbruch bei Philadelphia: NYCFC erstmals im MLS-Cup-Finale, kicker.de, 6. Dezember 2021, abgerufen am 4. Januar 2022.