Karl-Heinz Vatter

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl-Heinz Vatter (* 27. August 1933) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Vatter begann seine Laufbahn bei der DSC Wanne-Eickel in der Jugend. 1949 wechselte er in die Jugendabteilung des FC Schalke 04. Von 1952 bis 1955 gehörte er dem Oberligakader der Königsblauen an. In dieser Zeit absolvierte er ein Oberligaspiel. 1955 wechselte er zur Westfalia nach Herne, für die er bis 1957 spielte, wo er aber auch nur zu einem einzigen Oberliga-Einsatz kam. In der Saison 1957/1958 spielte er dann für TuRa Ludwigshafen, bevor er zur Wormatia Worms wechselte. Für Worms absolvierte er 67 Spiele (4 Tore) in der Oberliga Südwest. 1962 wechselte er noch ein mal nach Trier zur Eintracht, wo er 1963 seine Karriere beendete.

Später war Vatter noch als Trainer in Wanne-Eickel tätig.

Weblink