Klaus Schaper

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klaus Schaper (* 1947 in Gelsenkirchen) war bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum.

Klaus Schaper lehrte Sozialpolitik und Sozialökonomik an der Ruhr-Universität. Seine fachwissenschaftlichen Publikationen haben sich als Standardlehrwerke etabliert. Er gilt im Bereich der Sozialökonomik als Verfechter des (Post)Keynesianismus und als scharfer Kritiker des gegenwärtigen neoliberalen Mainstreams. Er steht der Lehre des US-amerikanischen Nobelpreisträgers Paul Krugman nahe.

Schriften

  • Mit Lothar F. Neumann: Die Sozialordnung der Bundesrepublik Deutschland. Campus Verlag, 5. Neuauflage 2008, ISBN 978-3-593-38606-5
  • Makroökonomie. Ein Lehrbuch für Sozialwissenschaftler. Campus Verlag, 2001, ISBN 3593367335
  • Kollektivgutprobleme einer bedarfsgerechten Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. Haag & Herchen, 1978, ISBN 388129127X

Weblinks