Krischan Jan-Eric Wesenberg

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Krischan Jan-Eric Wesenberg

Krischan Jan-Eric Wesenberg ist ein Musikproduzent und DJ aus Gelsenkirchen.

Er studierte BWl an der Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen. Seine musikalische Laufbahn begann als Drummer und er spielte über zehn Jahre Schlagzeug. An der Musikschule Gelsenkirchen sammelte Krischan erste Erfahrungen, mit Synthesizern zu experimentieren. Das professionelle Mixen lernte er in Ückendorf. Die ersten Auftritte hatte der gebürtige Gelsenkirchener auf Schwulenpartys in der KAUE und anderen Lokalen.

Wesenbergs wohl bekanntestes Projekt ist seither die Band Rotersand. Zusammen mit Sänger "Rascal" und Gunther Gerl konzentriert er sich auf düsteren Electro mit Einflüssen aus Progressive Trance, Techno und Klassik. Bereits vier Alben existieren unter dem Bandnamen. Teilweise stiegen sie bis auf Platz eins der Deutschen und Europäischen "Alternative Charts".

Durch die Musik war der Gelsenkirchener schon weltweit unterwegs. Neun Touren begleitete er als Soundexperte in Amerika, einmal war er dort auch mit Rotersand unterwegs. Ein besonderes Erlebnis war die Arbeit als Tontechniker für eine Supportband von Depeche Mode vor 70.000 Menschen in Frankreich. Besonders stolz macht Wesenberg allerdings, dass ein Musikvideo, das der verstorbene Filmemacher Harun Farocki gedreht hat, auf der Biennale von Venedig ausgestellt ist.

In der Munckelstraße betreibt Krischan Jan-Eric Wesenberg das studio 600, ein eigenes Tonstudio, das er 1993 eröffnete. Hier wird mit Synthesizern experementiert und gemixt. Aktuell wir u.a das bereits bestehende Album Let´s Disco/nnect von The Muddy Echoes neu gemixt.

Weblinks