Kunstschule Gelsenkirchen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gebäude der Kunstschule

Die Kunstschule Gelsenkirchen bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 - 18 Jahren einen Raum, in dem sie künstlerische Techniken kennen lernen und erproben können. Sie wurde im Februar 2003 gegründet und befindet sich in der am 1. Mai 1898 eröfneten denkmalgeschützten ehemaligen evangelischen Volksschule in der Neustraße 7 in Erle. Getragen wird die Schule von dem Verein Kunstschule Gelsenkirchen e. V. unter dem Vorsitz von Dr. Manfred Beck, dem Kulturdezernenten der Stadt Gelsenkirchen. Der Verein verfolgt laut seiner Satzung den gemeinnützigen Zweck, „die künstlerische Kreativität von Kindern und Jugendlichen freizusetzen, zu fördern und ihnen die Möglichkeit zum aktiven Erfahren und Ausleben ihrer Kreativität zu geben“.

Neben dem Schulstandort in Erle betreibt die Kunstschule noch Werkstätten in Buer, Hassel und Ückendorf. Dort werden vielfältige Kurse und Workshops aus den Sparten Kunst, Literatur, Tanz, Medien etc. angeboten.

Der Verein Kunstschule Gelsenkirchen e. V. finanziert sich durch zwei Sponsoren, die Sparkasse Gelsenkirchen und die Volksbank Ruhr Mitte sowie durch Spendengelder.

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum